Unterstützung Indianer Boliviens

Ein Hilfsprojekt von „Indigene Völker Boliviens - APCOB“ (J. Riester) in Santa Cruz de la Sierra, Bolivien

100 % finanziert

J. Riester (verantwortlich)

J. Riester
APCOB produzierte bisher 5 interaktive CDs über Kultur und Geschichte indigener Völkern Boliviens, die in den Schulen des Landes als Lehrmaterial im interkulturellen Bereich eingesetzt werden. Ein fertig gestelltes begleitendes Lehrerhandbuch soll gedruckt werden. In Bolivien, einem Land mit ca. 9 Millionen Einwohnern, fühlen sich 63% der Bevölkerung zu einer der 36 indigenen Völker gehörig. Die große Mehrheit der Bevölkerung lebt in Armut. Obwohl die indigene Bevölkerung vor dem Gesetz gleiche Bürgerrechte und Pflichten hat, sowie spezifische Kollektivrechte, ist die kulturelle und wirtschaftliche Ungleichheit nach wie vor eines der Hauptprobleme des Landes. Zur Förderung eines interkulturellen Dialogs hat APCOB interaktive CDs (Multimedia) produziert, die die Geschichte und Kultur jeweils eines indigenen Volkes zum Thema haben. Diese Materialien werden bisher in Schulen unterschiedlicher sozialer Zusammensetzung eingesetzt. Die Schüler nehmen die Lehrinhalte mit großer Begeisterung auf und ändern nachweislich ihre bisher skeptische Haltung gegenüber den indigenen Völkern. Das Erziehungsministerium und APCOB haben 2008 eine Vereinbarung unterzeichnet, die darauf abzielt, die Materialien in die Sekundarstufe auf nationaler Ebene einzuführen. Damit das Lehrpersonal dieses neuartige Lehrmaterial mit anthropologischen Inhalten adäquat einsetzen kann, wurde ein Lehrerhandbuch von ca. 80 Seiten verfasst, in dem anthropologisches Grundwissen in einfacher Form dargestellt wird, sowie Anleitungen zum Surfen in den CDs und zur Unterrichtsdidaktik gegeben werden. Für die Drucklegung von 1000 Exemplaren benötigen wir 5.000,- € Mit Ihrer Spende pro Exemplar von 5,00 € soll eine bessere Verständigung zwischen Indianern und Nicht-Indianern in Bolivien gefördert werden. Über den gemeinnützige deutsche Verein ITEM, International engagement for transcultural issues and ethnomedicine, werden die Spendengelder abgewickelt.

Weiter informieren:

Ort: Santa Cruz de la Sierra, Bolivien

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an J. Riester (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …