Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Brückenpflege des Tumorzentrums Freiburg

Freiburg, Deutschland

Brückenpflege des Tumorzentrums Freiburg

Fill 100x100 default

Die Brückenpflege am Tumorzentrum Freiburg versorgt Krebspatienten bei sich zu Hause durch palliative Begleitung und Unterstützung bei der Schmerztherapie - rund um die Uhr im Großraum Freiburg. Das Team braucht ein neues Auto.

K. Wortelkamp von Tumorzentrum Freiburg-CCCF am UniversitätsklinikumNachricht schreiben

Die Brückenpflege am Tumorzentrum Freiburg: Das sind sechs ausgebildete Krankenschwestern und Krankenpfleger, die zusätzlich für den Bereich Onkologie (Krebserkrankungen) und palliative Pflege ausgebildet sind. In der palliativen Pflege werden Menschen begleitet, die nicht mehr heilbar sind, bei denen aber zum Beispiel durch Schmerzmittel oder andere begleitende Maßnahmen die Symptome gelindert werden können. 
Das Brückenpflegeteam besucht und pflegt diese Menschen zu Hause. Den Tumorpatienten wird so ermöglicht, aus dem Krankenhaus entlassen zu werden und in ihrer gewohnten Umgebung zu bleiben. Dies ist ein großer Wunsch der meisten Patienten. Schon bei der Organisation der Entlassung aus der Klinik und der Vorbereitung des häuslichen Aufenthaltes hilft die Brückenpflege den Angehörigen oder Freunden. Das Team arbeitet mit den Ärzten und den beteiligten Institutionen zusammen.
Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Brückenpflege sind rund um die Uhr erreichbar. In der Regel betreut die selbe Person über den gesamten Betreuungszeitraum den selben Patienten oder die selbe Patientin. 
Das Einsatzgebiet umfasst den Großraum Freiburg.
Finanziert wird die Brückenpflege am Tumorzentrum von den Krankenkassen, durch Spenden, von Sponsoren und durch Stiftungen. 
Für ihre rund 3500 Hausbesuche pro Jahr müssen die Teammitglieder mobil sein. Für die Unterhaltung des Fuhrparks der Brückenpflege, für neue Fahrzeuge sowie anderes benötigtes Material sammeln wir Spendengelder. Diese werden nämlich nicht wie die Gehälter durch die Uniklinik finanziert. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten