Kenia Schulprojekte

Ein Hilfsprojekt von „Not-Opfer-Hilfe Bona Fide e.V.“ (K. Boeger) in Mombasa / Mawesa, Kenia

Neuigkeiten: Hier informiert Dich der Träger über den Stand der Dinge in diesem Projekt. So kannst Du beurteilen, wie mit den Spenden umgegangen wird.

K. Boeger (verantwortlich), verfasst vor 2 Monaten

K. Boeger

Mit Ihrer Hilfe machen wir weiter.

Soeben haben uns die Bilder aus Kenia erreicht, mit 2 monatiger Verzögerung ist nun endlich unser Schulprojekt seit dem 3. März an das neue Wassernetz angeschlossen. Zusätzlich mussten noch einige hundert Meter Leitungen bis zur Schule gelegt werden.
Es war mal wieder alles gar nicht so einfach, aber egal, unsere Kinder haben ab sofort sauberes Trinkwasser und niemand muss mehr zum Fluss gehen.
Die Kinder und die Lehrerinnen Eunice und Saumu sind überglücklich.
Vielen Dank an alle Spender die das Projekt ermöglicht haben.
Weiter geht`s es gibt noch viel zu tun.

   
    
Mit Ihrer Hilfe machen wir weiter.
Wir bleiben am Ball - solange bis alles rund läuft - das ist ein Versprechen


Helfen Sie uns dieses Projekt weiter auszubauen.


Helfen Sie uns dieses Projekt weiter auszubauen.

K. Boeger (verantwortlich), verfasst vor 2 Monaten

K. Boeger

Umoja Schule.



Bitte helfen Sie den Kindern im Dorf Mawesa
und der Umoja Schule.

 

Nur ca. 1 Stunde Fahrzeit von Mombasa ins Landesinnere erleben Sie das etwas andere Kenia, das Dorf Mawesa mit seinen ca. 600 Einwohnern.

Die Menschen die hier leben haben leider nicht von der Tourismusindustrie profitieren können, hier leben die Menschen noch abgeschnitten von allem.

Kein Strom, kein fließendes Wasser ,eine Dorfschule wo die Kinder und auch die Lehrer auf dem Boden sitzen müssen da keine Stühle und Tische vorhanden sind.

 

Aber was zählt ist die Herzlichkeit und das Lächeln der Menschen und Kinderobwohl Sie doch sehr unter diesen Umständen leiden.

 

In den Hütten die aus Holz und Lehm gebaut werden gibt es selbstverständlich wie auch in der Schule keine sanitären Anlagen kaum jemand besitzt ein Moskitonetz obwohl hier im Busch die Malaria ein sehr großes Problem darstellt.

 

Mein Anliegen an Sie bitte helfen Sie den Kindern im Dorf Mawesa und der Umoja Schule.

Wir werden dieses Jahr wieder auf eigene Kosten nach Kenia reisen und hoffen dank Ihrer Hilfe der Dorfschule die dringend benötigten Schulbänke und Tische schreinern zu lassen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Notopferhilfe Bona Fide e. V.
Der Vorstand

Dirk Langen  Klaus Boeger

 


↕ Platform Admins: