Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Glücksmomente schenken

Fill 100x100 default

Kinder, Tod, Trauer, Pferde, Reittherapie, Trauerarbeit, Pädagogik, Isernhagen, Hannover, Tiere, Spende, Manuel Schmiedebach

A. Meyer von Glücksmomente e.V.Nachricht schreiben

Unser Projekt "Glücksmomente schenken" in Isernhagen richtet sich an schwertsbehindert oder lebensverkürzt erkrankte Kinder und deren Geschwister sowie verwaiste Geschwisterkinder die uns kostenfrei besuchen. Wir möchten den betroffenen Kindern Zeit schenken, Zeit die sie gemeinsam bei uns mit dem Partner Pferd erleben. Die Kleinen sollen von den intensiven Momenten des Zusammenseins zehren, vor allem in den Tagen, an denen sie das Glück nicht begleitet. Auch die Eltern erhalten individuelle Unterstützung. Wir bieten ihnen einen geschützten Raum in dem sie über ihre Gefühlswelt, Sorgen und Ängste sprechen und sich untereinander austauschen können. Das Konzept, welches als Grundlage für die Arbeit mit und rund um das Pferd dient, enthält sowohl pädagogische (Pädagogik. Heilpädagogik, Erlebnispädagogik) als auch therapeutische (Therapie, Psychotherapie, Rehabilitation) Elemente und ist daher als ganzheitlich anzusehen. Neben der Arbeit mit den Kindern spielt der enge Kontakt und regelmäßige Austausch mit den Eltern sowie unseren Kooperationspartnern eine zentrale Rolle. Diese Gespräche ermöglichen uns ein individuelles Eingehen auf die aktuellen Bedürfnisse des Kindes und machen unsere Arbeit somit erfolgreicher.

Ein Besuch bei "Glücksmomente schenken"...
Die Kinder mit denen wir in unserem Projekt arbeiten befinden sich in akut schwierigen Lebenssituationen, die in vielen Fällen mit dem Verlust einer geliebten Person einhergehen. Wir begleiten die Kinder in ihren individuellen Trauerphasen in denen sie versuchen den schmerzlich erlebten Verlust zu verarbeiten. Je nach Alter, kognitivem Entwicklungsstand und dem sozialen Umfeld geschieht dies in Umfang und Zeit sehr unterschiedlich. Demnach ist es in unserer Arbeit unheimlich wichtig auf jedes Kind individuell einzugehen. Das Kind soll auf spielerische Weise den Zugang zum Pferd finden um anschließend selbstständig und auf seine Art und Weise mit diesem in Kontakt zu treten. Das Erlebnis mit dem Partner Pferd steht dabei im Mittelpunkt.
Viele Kinder suchen sich bereits beim ersten Besuch ihren tierischen Freund aus, zu dem sie dann im Laufe der Zeit eine enge, freundschaftliche Beziehung aufbauen und sich ihm anvertrauen. Das Pferd wird zu einem sicheren und verlässlichen Begleiter.

Darüber hinaus lernen die Kinder zum Beispiel wie..
+ man mit dem Pferd umgeht (Deuten der Pferdesprache, Führtraining, Bodenarbeit)
+ die Pferdepflege funktioniert (Putzen, Fütterung, Stall- und Weidearbeit)
+ man sich auf dem Pferd bewegen kann (Reiten und Voltigieren)
+ man an der Longe oder selbstständig durch einen Parcours reitet
+ spannend ein gemeinsamer Ausflug in die Natur sein kann

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten