Deutschlands größte Spendenplattform
Wir von betterplace.org wünschen frohe Weihnachten –  und bitten Dich um Unterstützung!

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Peru: Werkstattausrüstung zum Bau von Einfachstpumpen

Chincha, Peru

Peru: Werkstattausrüstung zum Bau von Einfachstpumpen

Fill 100x100 original p1110125

Für die vom Förderkreis LbW neu bzw. weiterentwickelten Pumpen ist eine Werkstattausrüstung erforderlich. Mit angepasster Technologie wird eine Fertigung neu aufgebaut. Schulungen der Mitarbeiter werden von Ingenieuren des Förderkreises durchgeführt.

B. Heilig von Förderkreis "Leben braucht Wasser" e.V.Nachricht schreiben

Die Menschen in den ländlichen Regionen Perus leiden unter erheblichem Mangel an Wasser. Die meisten Familien müssen für den täglichen Grundbedarf weite Strecken zurücklegen.
Dieser Missstand kann jedoch mit einfachsten technischen Mitteln und vergleichsweise geringem finanziellen Aufwand gelindert werden. Seit 2009 engagiert sich der Förderkreis „Leben braucht Wasser e.V.“ erfolgreich im Gebiet Lambayeque im Nordwesten Perus mit dem aus Spendenmitteln finanziertem Einsatz einer Pedalpumpe, die von der Schweizer Organisation W-3-W entwickelt wurde. 
Seit Anfang November kooperieren wir mit der peruanischen NGO : vida necesita agua . Wir wollen mindestens 1000 Menschen in der Region Chincha / Peru mit Wasser mit angepasster Technologie in den kommenden 2 Jahren zuverlässig versorgen. 
Um dies realisieren zu können, benötigen wir für die Fertigung von Einfachstpumpen eine komplette Grundausstattung von Werkzeugen und Formen.
 Die Einfachstpumpe wird zur Zeit in Kooperation mit der Fachhochschule Frankfurt von dem Maschinenbaustudenten Thomas Heilig konstruktiv überarbeitet. Eine Schwachstellenanalyse ist bereits vor 2 Jahren bei einem Projektbesuch vor Ort durchgeführt worden. Die wesentlichen Probleme sind Korrosion, Verschleiss und Serviceunfreundlichkeit. Die ersten Prototypen werden Anfang Februar 2015 aufgebaut. Der Testabschluß ist April 2015 geplant. Die Herstellmethode ist ähnlich wie sie bereits in Mocupe / Peru vom Förderkreis Leben braucht Wasser hergestellt und installiert wurde. Im August 2015 ist der Produktionsstart in Peru geplant. Mit der Pumpe -
 https://www.betterplace.org/de/projects/11619-enwicklung-einer-einfachen-saug-druckpumpe - ist der Pruduktionsstart im Mai 2015 geplant.