Peru: Werkstattausrüstung zum Bau von Einfachstpumpen

Ein Hilfsprojekt von „Förderkreis "Leben braucht Wasser" e.V.“ (B. Heilig) in Chincha, Peru

Jetzt spenden
Deine Spende ist steuerlich absetzbar

B. Heilig (verantwortlich)

B. Heilig
Die Menschen in den ländlichen Regionen Perus leiden unter erheblichem Mangel an Wasser. Die meisten Familien müssen für den täglichen Grundbedarf weite Strecken zurücklegen.
Dieser Missstand kann jedoch mit einfachsten technischen Mitteln und vergleichsweise geringem finanziellen Aufwand gelindert werden. Seit 2009 engagiert sich der Förderkreis „Leben braucht Wasser e.V.“ erfolgreich im Gebiet Lambayeque im Nordwesten Perus mit dem aus Spendenmitteln finanziertem Einsatz einer Pedalpumpe, die von der Schweizer Organisation W-3-W entwickelt wurde. 
Seit Anfang November kooperieren wir mit der peruanischen NGO : vida necesita agua . Wir wollen mindestens 1000 Menschen in der Region Chincha / Peru mit Wasser mit angepasster Technologie in den kommenden 2 Jahren zuverlässig versorgen. 
Um dies realisieren zu können, benötigen wir für die Fertigung von Einfachstpumpen eine komplette Grundausstattung von Werkzeugen und Formen.
 Die Einfachstpumpe wird zur Zeit in Kooperation mit der Fachhochschule Frankfurt von dem Maschinenbaustudenten Thomas Heilig konstruktiv überarbeitet. Eine Schwachstellenanalyse ist bereits vor 2 Jahren bei einem Projektbesuch vor Ort durchgeführt worden. Die wesentlichen Probleme sind Korrosion, Verschleiss und Serviceunfreundlichkeit. Die ersten Prototypen werden Anfang Februar 2015 aufgebaut. Der Testabschluß ist April 2015 geplant. Die Herstellmethode ist ähnlich wie sie bereits in Mocupe / Peru vom Förderkreis Leben braucht Wasser hergestellt und installiert wurde. Im August 2015 ist der Produktionsstart in Peru geplant. Mit der Pumpe -
 https://www.betterplace.org/de/projects/11619-enwicklung-einer-einfachen-saug-druckpumpe - ist der Pruduktionsstart im Mai 2015 geplant. 

Weiter informieren:

Ort: Chincha, Peru

Fragen & Antworten werden geladen …
  • 5 neue Schaltafeln für den Bau der Pumpenfundamente.

    Hochgeladen am 20.03.2016

  • In unserem Reisegepäck war noch Platz für eine Rüttelflasche zum Verdichten des Betons.

    Hochgeladen am 20.03.2016

  • Ein neuer Tisch für die Montage der Pumpengießformen.

    Hochgeladen am 20.03.2016

  • Mit einfachen Mitteln haben wir eine Biegevorrichtung gebaut, mit deren Hilfe die Armierungseisen für die Pumpe einfacher und reproduzierbar gebogen werden können.

    Hochgeladen am 20.03.2016

  • Mit dem neuen Lift können die Pumpenblöcke rückenschonend zum Aushärten in das Wasserbecken gesetzt werden. Zusätzlich wurde das Becken zur Vermeidung von Brutstätten für Fliegen wegen dem Zikavirus abgedeckt.

    Hochgeladen am 05.03.2016

  • Bearbeitung der Holzpedale in der neu eingerichteten Werkstatt

    Hochgeladen am 08.11.2015

  • Eine eingenentwickelte Vorrichtung zum Schneiden und Schlitzen von Rohren

    Hochgeladen am 08.11.2015

  • Ein Betonmischer zur prozesssicheren Herstellung der Pumpen

    Hochgeladen am 08.11.2015

  • Eine Bohrmaschine zur Herstellung der Pumpenteile

    Hochgeladen am 08.11.2015

  • Hochgeladen am 08.11.2015

  • Regale für Werkzeug und Pumpenteile

    Hochgeladen am 08.11.2015

  • Die neue Werkstatt

    Hochgeladen am 08.11.2015