Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Mädchen in die Schule!

Rumphi district, Malawi

Mädchen in die Schule!

Fill 100x100 original hwposter

Malawi – Nördliche Region – Landkreis um Rumphi – ärmliche Gegend: Wir wollen Mädchen ermöglichen, die Sekundarschule und Universität zu besuchen und abschließen. Eng damit verbunden ist Heirat im Mädchenalter, frühe Schwangerschaften,

H. Wegener von Support Malawi Heidelberg e.V.Nachricht schreiben

Malawi – Nördliche Region – Landkreis um Rumphi – ärmliche Gegend: die größte Bevölkerungsgruppe sind die Tumbuka. Die Tumbuka sind patrimonisch organisiert, bei einer Heirat zahlt der Ehemann einen Brautpreis von zwei bis sechs Kühen an die Familie der Braut. Durch dieses System gefördert werden Jungen zur Schule geschickt, bei Mädchen aber hofft die Familie eher auf eine frühe Heirat, um den Brautpreis zu erhalten.
Daher bekommen Mädchen in der Regel, selbst wenn sie zur Schule gehen, wenig Unterstützung, da Mädchen nach Ansicht der Familie keine Bildung benötigen.
Hinzu kommen weitere erschwerende Faktoren:
Die meisten öffentlichen Schulen liegen 50 bis 60 Kilometer auseinander. In Malawi gibt es jedoch kein preiswertes öffentliches Transportsystem und keine Schulbusse sondern teilweise stundenlange Schulwege. Daher müssen Kinder meist während der Schulwoche zur Miete wohnen und sich um sich selbst versorgen.
Diese Kinder im Alter von 12 bis 16 müssen selbst für ihr Essen, Kleider und für die Miete sorgen.

Weil Mädchen so wenig Unterstützung erfahren enden sie häufig in Promiskuität um den finanziellen Grundbedarf für Essen und Miete zu decken und evtl. auch das Schulgeld. Mehr als die Hälfte der Mädchen brechen die Schule frühzeitig ab – wegen früher Verheiratung, wegen früher Schwangerschaft, oder weil sie an HIV/AIDS und anderen Krankheiten sterben.

Mit diesem Projekt wollen wir dazu beitragen die Situation für Mädchen zu verbessern.

Weitere Informationen zum Projekt sind auf der Seite www.supportmalawi.org/projekte zu finden.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten