Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Spende an das Haus der FrauenGeschichte, Bonn

Bonn, Deutschland

Beendet Spende an das Haus der FrauenGeschichte, Bonn

Fill 100x100 default

Das Haus der FrauenGeschichte (HdFG) ist Museum, Bildungs- und Begegnungsstätte mitten in der Bonner Altstadt. Mit Ihrer Spende sichern sie den Erhalt des Hauses, frauenhistorische Forschung, Lesungen, Workshops und Schulprojekte.

J. Steckeweh von Baustein FrauenGeschichte e.V.Nachricht schreiben

Das Haus der FrauenGeschichte (HdFG) ist Museum, Bildungs- und Begegnungsstätte mitten in der Bonner Altstadt.

Wir möchten Frauengeschichte als eine Geschichte der Geschlechterbeziehungen und als eine entscheidende historische Kraft unserer allgemeinen Geschichte sichtbar machen. Das Haus ist zugleich Museum, Bildungs- und Begegnungsstätte. Die Dauerausstellung zeigt sieben „historische Räume“ von der Frühgeschichte bis in die Gegenwart hinein. Das Haus der FrauenGeschichte, war bisher Ort verschiedenster Veranstaltungen wie Lesungen, Tagungen, Workshops und Schulprojekten. Initiatorin und Stifterin ist die emeritierte Inhaberin des ersten deutschen Lehrstuhls für Frauengeschichte, Frau Prof. Dr. Annette Kuhn.

Trotz des enormen Engagements unserer ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist das Haus der FrauenGeschichte auf Spenden angewiesen, um den Fortbestand des Hauses zu sichern. Selbstverständlich wirtschaften wir sehr sparsam, aber Gebäudemiete, Sachmittel und unabdingbare Dienstleistungen erfordern finanzielle Unterstützung durch Dritte. Ihre Spende geht an den Förderverein des Hauses der FrauenGeschichte "Baustein FrauenGeschichte e.V.". Allen Unterstützerinnen und Unterstützern gilt unser herzlicher Dank.