Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Humanitäres Solar-Projekt IMAGINE LIGHT im Amazonas

Fill 100x100 foto cristina sw 011 150x150

IMAGINE LIGHT ist ein Solar-Energie-Projekt im nordöstlichen Amazonasgebiet von Ecuador, um den vier dort lebenden indigenen Stämmen nachhaltigen Zugang zu sauberer Energie und damit zahlreiche Entwicklungschancen zu ermöglichen.

Cristina A. von LOVE FOR LIFE e.V.Nachricht schreiben

IMAGINE LIGHT ist ein Solarenergie-Projekt im Amazonas von Ecuador. 

Es ermöglicht vier dort lebenden indigenen Völkern (den Cofán, den Siona, den Secoya und den Waorani) den Zugang zu sauberer und unabhängiger Solarenergie und damit eine nachhaltige und selbstbestimmte Entwicklung. Indigene Völker sind die besten Wächter der natürlichen Welt, sie zu stärken, heißt auch ihren Lebensraum, einen der letzten Naturschätze unserer Erde, zu schützen.
Das Projekt unterstützt die indigenen Völker umfassend und nachhaltig in ihrer selbstbestimmten Bewegung für das Überleben ihrer Kultur und den Schutz ihrer Heimat durch den Einsatz innovativer, zukunftsweisender Technologie und dem Aufbau lokaler Kapazitäten und Kompetenzen.

IMAGINE LIGHT VERÄNDERT LEBEN.

Das Solarprojekt bringt Licht und grüne Energie in die Amazonasgemeinden und ermöglicht damit dringend benötigte Entwicklungschancen in den Bereichen:
• GESUNDHEIT (durch den Austausch von gefährlichen, teuren und umweltverschmutzenden Kerosin-Lampen und Kerzen und die Möglichkeit, einen Kühlschrank zu betreiben, um lebenswichtige Medikamente und Nahrung zu kühlen)
• BILDUNG (die Kinder können nach dem frühen Einbruch der Dunkelheit ihre Hausaufgaben machen und lernen, spielen und ihr Potential zu entfalten)
• KOMMUNIKATION & VERTEIDIGUNG (durch die Nutzung von Elektrogeräten wie Handy, Computer, GPS können die indigenen Gemeinschaften z.B. ihre Territorien demarkieren, um für den Schutz ihres Lebensraumes einzutreten)
• EINKOMMEN (durch die Verlängerung der Arbeitsstunden vor Sonnenauf- und nach Sonnenuntergang für wichtige Erwerbstätigkeiten)
• EMPOWERMENT (durch die Ausbildung indigener Solartechniker, die Stärkung lokaler Kapazitäten und die Unterstützung von Frauen durch fairen Handels ihres Schmuckhandwerkes)
• UMWELTSCHUTZ (indigene Völker sind die besten Wächter der natürlichen Welt, sie zu unterstützten, heißt auch, ihre Heimat zu schützen)

VIER VÖLKER. EINE MISSION.

Das nordöstliche Amazonasgebiet von Ecuador ist von einer der schlimmsten menschengemachten Umweltkatastrophe überhaupt betroffen. Seit den 1960er Jahren zerstören und verseuchen Ölkonzerne Territorien der indigenen Völker. Auslaufendes Rohöl und hochtoxische Abwässer vergiften Flüsse und die Wälder, stetig werden neue Zugangsstraßen in den Dschungel gebaut, entlang derer sich Siedler niederlassen und die Natur durch illegale Waldrodungen und landschaftliche Aktivitäten zusätzlich gefährden und zurückdrängen. Die Folgen dieser massiven Zerstörung rauben den indigenen Völkern ihre Lebensgrundlage und stellen eine Bedrohung für ihr kulturelles und ihr physisches Überleben sowie für die Stabilität des Weltklimas dar.

Die Cofán, die Secoya, die Siona und die Waorani leben seit Jahrtausenden im Einklang mit den Wäldern und haben sich nun in einer einzigartigen Allianz vereint, um eine indigen-geführte Bewegung für das kulturelle Überleben und den Schutz des Regenwaldes aufzubauen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten