Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Rettet Meeresschildkröten und ihre Nester an der Küste Nigerias

Lagos, Nigeria

Rettet Meeresschildkröten und ihre Nester an der Küste Nigerias

Fill 100x100  tip3  2  klein

Die AGA setzt sich Nigeria für den Schutz bedrohter Meeresschildkröten ein. Gefangene Schildkröten werden gerettet sowie wieder ausgewildert und Nistrände durch regelmäßige Patrouillen wirksam geschützt. Bitte unterstützt unsere Arbeit.

B. Braun von Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V.Nachricht schreiben

Weltweit gibt es noch sieben Meeresschildkrötenarten, die alle vom Aussterben bedroht sind. Sie haben die Dinosaurier überlebt und Kontinentalverschiebungen getrotzt, doch heutzutage stehen sie vor Gefahren, die ihr Überleben ernsthaft in Frage stellen. 

Die AGA setzt sich im Rahmen verschiedener Projekte für den Schutz der Meeresschildkröten ein. So unterstützt sie die Schildkröten-Retter der „Wildlife of Africa Conservation Initiative" (WACI), die sich in Nigeria für den Schutz der Meeresschildkröten einsetzt.

Meeresschildkrötenschutz ist in Nigeria leider noch nicht weit verbreitet. Immer wieder werden die vom Aussterben bedrohten Schildkröten auf den Märkten in den Küstenregionen angeboten. Der westafrikanische Staat liegt an der Atlantikküste und Meeresschildkröten kommen dort zur Eiablage an die Strände. Dabei sind sie leichte Beute für Wilderer, die sie entweder direkt töten oder auch lebend verschleppen. Nicht nur die Tiere werden gewildert, sondern auch die Nester werden geplündert. Ein öffentliches Bewusstsein für die Bedrohung der bedrohten Meeresreptilien besteht bisher nicht.

Damit die Meeresschildkröten in Nigeria eine Zukunft haben, wurde mit Hilfe der AGA zuerst ein Umweltbildungsprogramm gestartet. Seit Ende 2016 führt das engagierte Team Schulbesuche durch, um Schülerinnen und Schüler für den Schutz der Meeresschildkröten zu begeistern. Mit dabei haben sie eine angepasste Version der Meeresschildkröten-Ausstellung der AGA.

Die AGA unterstützt die WACI beim weiteren Ausbau des Projektes zum Schutz der Meeresschildkröten. So wurde 2017 mit dem Aufbau eines Monitoringprogramms an den Niststränden der Millionen-Metropole Lagos begonnen. Die AGA finanziert die Ausbildung, den Einsatz und Ausrüstung der Schildkrötenschützer, die nicht nur die Meeresschildkröten bei der Eiablage sowie ihre Nester schützen, sondern auch wichtige wissenschaftliche Daten über die lokale Schildkrötenpopulation und die Nistaktivitäten erheben. Auf dieser Grundlage wird ein nachhaltiges Schutzkonzept erarbeitet. Auch die Umweltschutzbehörden konnten bereits erfolgreich in das Projekt eingebunden werden und haben ihre Unterstützung zugesagt. Dies ist besonders wichtig, denn die ersten Wochen der Bestandsaufnahmen an den relevanten Niststränden haben erschreckende Zustände aufgedeckt. Immer wieder finden unsere Kollegen in den Fischerdörfern geschlachtete Meeresschildkröten und eingesammelte Schildkröteneier vor.

Das Team steht noch am Anfang. Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende, dieses wichtige Projekt zum Schutz der Meeresschildkröten aufzubauen und weiterzuführen.

Die Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V. setzt sich seit 30 Jahren für den Erhalt von bedrohten Tier- und Pflanzenarten und deren Lebensräumen ein und ist als gemeinnützige Natur- und Artenschutzorganisation anerkannt. Zudem ist die AGA Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft und steht somit für einen transparenten und verantwortungsvollen Umgang mit Spenden. Weitere Informationen unter www.aga-artenschutz.de

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten