Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Canaan Conference Berlin 15.-18.12. 2014 - Frauen für Frieden in Nahost

Berlin, Deutschland

Canaan Conference Berlin 15.-18.12. 2014 - Frauen für Frieden in Nahost

Fill 100x100 default

In Berlin findet vom 15.- 18. 12. 2014 die Canaan Conference „Frauen für Frieden in Nahost“ statt. 45 Frauen aus Israel, Palästina und Deutschland werden gemeinsam eine „Roadmap for Peace“ erarbeiten.Ihre Spende ermöglicht diese Friedenskonferenz.

I. Edelkraut von CPIP Förderverein Friedensfestival Berlin e.V.Nachricht schreiben

In Berlin findet vom 15.- 18. Dezember 2014 die Canaan Conference „Frauen für Frieden in Nahost“ statt. Veranstalter ist der Förderverein Friedensfestival e.V. mit dem
Partner UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V. 45 Entscheidungsträgerinnen aus Israel, Palästina und Deutschland werden gemeinsam eine „Roadmap for Peace“ erarbeiten und daraus eine Petition entwickeln. Die Petition soll sich an politische Instanzen in Deutschland und der EU richten, mit dem Ziel, eine öffentliche Friedenskonferenz ein zuberufen, die auf Regierungsebene und unter Mitwirkung relevanter Frauenorganisationen stattfindet. Grundlage für diese Forderung ist die Resolution 1325 ´Frauen, Frieden und Sicherheit´der Vereinten Nationen, die allen UN-Mitgliedsstaaten auferlegt, Frauen verstärkt in friedensfördernde und friedenserhaltende Maßnahmen einzubeziehen. Die Canaan Conference ist der Auftakt für die Gründung eines ´Center for Partnership with Israel and Palestine´ (CPIP) in Berlin.
KONFERENZZIELE
Die Forderungen der UN-Resolution 1325 sollen durch folgende Schritte im Nahostfriedensprozess verwirklicht werden: 1) Entwicklung einer ´Roadmap for Peace´, basierend auf der Resolution 1325 ´Frauen, Frieden und Sicherheit´der Vereinten Nationen
2) Formulierung einer Petition an das EU Parlament, eine öffentliche Nahostkonferenz einzuberufen 3) Gründung des ´Center for Partnership with Israel and Palestine´
4) Initiierung bi-, tri-, und multilateraler Projekte
FORMAT
Die Konferenz ist in einen internen und öffentlichen Teil gegliedert. Am 15., 17. und
18. Dezember finden interne Workshops für 45 Entscheidungsträgerinnen aus Israel,
Palästina und Deutschland statt.
Am 16.Dezember wird die Konferenz durch eine öffentliche Veranstaltung mit Vorträgen, Podiumsdiskussionen und einer Filmvorführung ergänzt. Keynotspeakerinnen berichten über die Partizipationsmöglichkeiten von Frauen in Prozessen der Friedenförderungen in Israel, Palästina und Deutschland. Zur Podiumsdiskussion „UN-Resolution 1325 im Nahostkonflikt – Realität oder Utopie?“ sind die Botschafterin der Palästinensischen Mission, Dr. Khouloud Daibes und der Botschafter Israels, Yakov Hadas-Handelsman, eingeladen.
„Within the Eye of the Storm“ berichtet über die Arbeit von „Parents Circle“, ein Zusammenschluss von Familien, die sich gegenseitig unterstützen, um mit dem Schicksal des Verlustes von Angehörigen durch den Nahostkonflikt umzugehen und ohne Hass nach friedlichen Lösungen und Versöhnung zu suchen.

Wir glauben, dass Menschen, die miteinander reden, singen, arbeiten, tanzen, lachen verlernen sich zu hassen. Wir haben schon viel geschafft und tolle Partnerinnen aus allen Spektren der drei Länder an einen Tisch geladen… Anreise, Unterkunft, Visa haben wir finanziert, auch die professionelle Moderation, doch wir brauchen noch Materialien und Dinge, die die Atmosphäre einladend und öffnend gestalten, die Konferenz zu einem Friedensfest machen. Ihre Spende ermöglicht dieses Friedensfest.