Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Bolero - ein Generationen, Kultur und Genreübergreifendes Tanztheater

Berlin, Deutschland

Bolero - ein Generationen, Kultur und Genreübergreifendes Tanztheater

Fill 100x100 default

Interdisziplinäres, interkulturelles und generationenübergreifendes Tanztheater unter der Leitung von Lenah Strohmaier

C. Berckemeyer von lis:sanga e.V.Nachricht schreiben

Die lis:sanga dance company (lis:sanga lingalá für ‚Gemeinschaft‘) wurde 2006 gegründet und besteht aus ca. 40 Mitgliedern unterschiedlicher Generationen sowie sozialer und kultureller Hintergründe. Mit ihren Projekten engagiert sich die lis:sanga dance company um Akzeptanz, Toleranz und soziale Gleichstellung in unserer Gesellschaft.
In 2009 wurde der lis:sanga e.V. als gemeinnütziger Verein gegründet. Um den unmittelbaren Austausch mit anderen zu fördern, arbeitet der lis:sanga e.V. bewusst mit Institutionen und Gruppen im In- und Ausland zusammen.

Das aktuelle Stück 'BOLERO' wird in Kooperation mit DIE WEISSE ROSE am 28. und 29. November aufgeführt:
Maurice Ravels Stück ‚Bolero‘ ist die musikalische Basis für unser gleichnamiges Projekt in dem wir tänzerisch von Träumen, Liebe und Ängsten sowie Zugehörigkeit, Zusammenhalt und Courage aus Sicht der verschiedenen Charaktere, Altersgruppen & Kulturen erzählen möchten.

Idee & Choreografie: Lenah Strohmaier / Scenografie: Victor d‘Arnoux

Der Kultursalon Madame Schoscha beginnt unseren Bolero mit Poesie .
Konzept & Con­fé­ren­ci­er : Christian Ingenlath

Das Theater ZENTRIFUGE begleitet 'Generation BOLERO' mit szenischen Assoziationen
und stellt dabei Veränderungsprozesse von Körpern, Selbstbildern, Schönheitsvorstellungen und Liebeserfahrungen in den Mittelpunkt.
Konzept & Regie: Martha Hölters-Freier

Vorpremiere am 28. November 2014 um 16 Uhr
Premiere am 28. November um 20 Uhr
weitere Vorstellungen am 29. November 2014 um 16 und 20 Uhr

DIE WEISSE ROSE Kulturzentrum am Wartburgplatz
Martin-Luther_Strasse 77 - 10825 Berlin
Ticketreservierung:
lissanga.info@gmx.de
+49 30 854 710 8
Entritt 7€ / 6€

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten