Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Kampf gegen Ebola - Ihre Spende ermöglicht direkte Hilfe in Sierra Leone!

Porto Loko District, Sierra Leone

Kampf gegen Ebola - Ihre Spende ermöglicht direkte Hilfe in Sierra Leone!

Fill 100x100 fotoshoting kurpark passbild

Pfefferminzgreen ist ein gemeinnütziger Verein, der Projekte in enger Zusammenarbeit mit lokalen NGO´s in Äthiopien, Burkina Faso, Ruanda realisiert. Aktuell konzentrieren wir uns auf die Bekämpfung von Ebola in Sierra Leone.

S. Adamovic von PfefferminzgreenNachricht schreiben

Die Ausbreitung der Ebola Welle in West Afrika nimmt unvorstellbare Dimensionen an und wir erhalten täglich neue Bilder und Berichte, die uns erschüttern. Die Bekämpfung dieses tödlichen Virus hat oberste Priorität, jedoch sind die Folgen dieser Epidemie noch nicht absehbar. Stand heute haben beispielsweise die Überlebenden in Sierra Leone das Wenige, was sie besaßen, verloren und müssen wieder von vorne beginnen. Die Leidtragendsten sind die zahlreichen Waisen, deren Überleben von einer schnellen und effektiven Hilfe abhängt. Genau hier möchten wir ansetzen.

PfefferminzGreen e. V. ist ein gemeinnütziger Verein, der seit 2006 Projekte in enger Zusammenarbeit mit anerkannten und eingetragenen NGOs (Nicht Staatliche Organisationen) in Subsahara Afrika finanziell unterstütz. Die Projektideen sowie die Initiativen kommen immer direkt von den afrikanischen Gemeinden. Sie erhalten so eine Chance ihr Leben selbst zu gestalten. Aus unserer achtjährigen Erfahrung wissen wir, dass man so nachhaltige und langfristige Veränderung erzielen kann.

Seit 2012 arbeiten wir mit der Organisation AIM (Amazonian Initiative Movement) in Sierra Leone (Port Loko District) zusammen. Wir finanzierten den Bau einer Schule und eines Kindergartens. Auf Grund von Ebola wurde die Eröffnung im September bis auf weiteres verschoben. Aktuell nutzen wir die Gebäude als Waisenhaus und unterstützen AIM weiterhin im Kampf gegen Ebola. Die Direktorin, Frau Rugiatu Turay, investiert das Spendengeld hauptsächlich in die Aufklärungsarbeit, in die Verteilung von Hygieneartikel , sowie in die Lebensmittelversorgung der unter Quarantäne gestellten Haushalte. Da sie alle Programme mit den Stammeshäuptlingen verschiedener „Chiefdoms“ abspricht, akzeptiert die Bevölkerung die Hilfe und sie kann flächendeckend in Port Loko District arbeiten.

Unser Ziel ist es, die Arbeit vor Ort aufrecht zu erhalten und auszuweiten. Außerdem möchten wir die Versorgung der Waisen längerfristig gewährleisten. Hierfür benötigen wir dringend Ihre Hilfe.

Alle Spenden fließen zu 100% in das Hilfsprojekt und es fallen keinerlei Verwaltungskosten an! Die regelmäßigen Besuche Vorort, werden stets privat gezahlt.

Bilder und Berichte veröffentlichen wir auf unserer Facebookseite und können von Ihnen verfolgt werden. Wir durften erleben, was unser Verein bis jetzt schon geschafft hat. Um nicht ein Tropfen auf dem heißen Stein zu sein, bitten wir Sie um Ihre Unterstützung.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten