Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 114

Hilfe für Wohnungslose - Kältehilfe der Berliner Stadtmission

Wir haben 3.875,16 € Spendengelder erhalten

J. Doleschal
J. Doleschal schrieb am 21.08.2019

 Liebe Spender*innen,  für obdachlose Menschen besteht ein großer Anteil des Alltags aus Warten. Ob es darum geht, eine Mahlzeit zu erhalten, medizinische Hilfe, Kleidung oder eine Dusche, immer muss man sich in eine Schlange stellen. Anstellen für die Grundbedürfnisse, die man nicht hinten anstellen kann. Das erfordert ein gewisses Organisationstalent und viel Geduld, denn man muss zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein.  Unsere Wohnungslosentagestätten oder Kleiderkammern sind hierbei ganzjährig wichtige Anlaufpunkte. Es ist uns wichtig, dass die Gäste wissen, dass sie mehr sind als eine Wartenummer in der anonymen Masse. Die Mitarbeitende legen wert darauf, die Männer und Frauen beim Namen anzusprechen und sich auch einfach mal Zeit zum Plaudern zu nehmen. So wie man ist, gesehen und akzeptiert zu werden, ist ein schönes Gefühl. Wenn man sich kennt, ist es auch leichter nach Hilfe zu fragen. So ergibt es sich, dass die Gäste neben neuer Kleidung auch neue Adressen für Beratungsangebote mitnehmen.  Einmal pro Woche besteht in unserer Wohnungslosentagestätte „Warmer Otto“ die Möglichkeit an einem Ausflug teilzunehmen. Meist fragen die Sozialarbeitenden spontan, wer Lust hat mitzukommen. Dann geht’s los zum Minigolf, in ein Museum oder jetzt im Sommer auch mal ins Freibad. Durch diese Aktivitäten können die Gäste ganz normal am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Die andere Umgebung und lockere Atmosphäre erleichtert das gegenseitige Kennenlernen. Beziehungen werden aufgebaut und eine Vertrauensbasis geschaffen. Gelegentlich entsteht ganz beiläufig ein Beratungsanfang mitten auf dem Minigolf Platz und es wird neuer Mut gefasst, was bisher unlösbar erschien, in Angriff zu nehmen.  Nachhaltige Hilfe ist nur durch eine vertrauensvolle Beziehung möglich. Häufig fällt es schwer, sich seinen Problemen zu stellen. Das kennen wir alle. Ganzjährige Wohnungslosenhilfe bedeutet also sich Zeit zu nehmen, für die Menschen, für jede und jeden Einzelnen. Spenden machen dies möglich. Im Beratungsprozess gilt es wieder, viele Termine bei z. B. Behörden wahrzunehmen. Hier sind vor allem Fahrkarten eine große Hilfestellung, die wir dank Euch weitergeben können.  Wir sagen also DANKE für Eure Unterstützung unserer Angebote für obdachlose Menschen - auch über die Kältehilfe hinaus!

Öffentlich kommentieren | Nachricht schreiben
Alle Kommentare zu diesem Projekt werden gebündelt unter Kommentare dargestellt.