Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Textilhygiene Überwachung Verein Deutschland e.V.

Fill 100x100 georg abshof picture

Textilhygiene, Hotelhygienen, Hygieneische Hotels, Bettenhygiene , Infektionsgefahr Textilien, Allergienschutz, Gesundheitsschutz im Hotel,

G. Abshof von Textile Hygiene Monitoring Society Nachricht schreiben

Der im Vereinsregister Neuss VR 2785 als gemeinnützig anerkannte, eingetragene Verein hat sich dem Schutz der öffentlichen Gesundheit im Bereich der Textilhygiene zur Aufgabe gemacht.
In Zeiten der rasanten Ausbreitung der Ebola Viren muss es jedem klar sein dass es durchaus möglich ist sich mit den verschiedensten Viren, Bakterien und Pilzen die von jedem in Matratzen und Polstern zurückgelassen werden können.

Die Nutzung dieser Textilien durch mehrere Personen erhöht das Risiko einer Krankheitserreger Übertragung rasant.

Der THÜV fordert eine Desinfizierung aller Textilien nach Nutzung durch Personen in der Öffentlichkeit zum Schutz aller Personen.

Nur so kann das Verbreiten von Erregern vermieden und dezimiert werden.

Insbesondere sind hier Matratzen und Teppiche in Hotels aber auch Kindertagesstätten, Jugendherbergen, Gästehäuser und Hotelschiffen als Infektionsherde einzustufen.

In allen Matratzen sind Proteasen aus den Exkrementen der Milben, die unser Immunsystem soweit schwächen können, dass wir den Schutz gegen allerlei Krankheiten (Allergien) verlieren.
Diese verlaufen meist chronisch, verändern unsere Gene, so dass folgende Generationen mit diesen Krankheiten bereits geboren werden können.

Hier kann ausschließlich die Desinfektion der Textilien nach jeder Nutzung wechselnder Personen als Infektionsschutz die Gesundheit der Verbraucher schützen.

Der THÜV setzt sich für eine Textilhygieneverordnung zur Sicherheit aller ein, die von unseren Politikern gesetzlich verankert werden muss.

Alle Betreiber von öffentlich genutzten Textilien ob im Schlafwagen, Hotelschiff, oder Hotels und Kindergärten müssen verpflichtet werden den Schutz der Gesundheit aller Nutzer durchzuführen.

Frisch gewaschen Bettwäsche ist nicht ausreichend, wenn eine Matratze voller Allergene, Viren, Bakterien und Pilzsporen ist, die im Schlaf vom Nutzer aufgenommen werden können.

Der Befall von Bettwanzen muss aufgrund der rasanten Verbreitung und des gesundheitlichen Risikos aller meldepflichtig werden.

Der THÜV kontrolliert alljährlich und zertifiziert Textil hygienisch einwandfreie Betriebe zum Schutz und Orientierung der Verbraucher..

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten