Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Pädagogisch Fachkraft für Jugendkulturzentrum in Leipzig

Im Jugendkulturzentrum HEIZHAUS wird dringend, zur Unterstützung der Ehrenamtlichen, eine pädagogische Fachkraft benötigt, um benachteiligte Kinder und Jugendliche, insbesondere mit psychischen und sozialen Problemlagen unterstützen zu können.

S. Bielig von urban souls e.V.Nachricht schreiben

Über uns:
Das HEIZHAUS befindet sich seit 2009 im Zentrum von Grünau, einem Sozialraum im Westen Leipzigs. Hier treffen sich Kinder und Jugendliche zum Rollen (Skateboard, BMX, Scooter etc.) und Tanzen (Breakdance, Urban Dance etc.), Musizieren und um künstlerisch und kulturell aktiv zu sein. Im Verlauf der Jahre hat sich viel entwickelt. Es gibt eine Skatehalle, Tanz- und Proberäume und umfangreiche Aussenanlagen. Ständig entwickeln sich neue Projekte, wie z.B. das Mehrgenerationenprojekt NEBENAN und das OFFENES ATELIER GRÜNAU. Allein in 2018 wurden mehr als 20.000 Kinder und Jugendliche im Heizhaus erreicht. Das Haus steht allen Kindern und Jugendlichen offen und dient als Ort des Kommunikationsaustausches und hält zudem Angebote wie Tisch-Kicker, Lese-Ecke, Fingerskateboard-Parkour und Hausaufgabenhilfe bereit. Insbesondere die Zielgruppen der Kinder und Jugendlichen mit sozialer Benachteiligung mit und ohne Migrationshintergrund werden mit unseren Angeboten aufgrund der niedrigen Zugangsvoraussetzungen angesprochen. 

Unser Problem:
Die Betreuung während der Öffnungszeiten des Offenen Treffs, jegliche Angebote erfolgt durch Ehrenamtliche und Honorarkräfte. Im Verlauf der Jahre hat sich jedoch die Notwendigkeit einer umfassenderen Betreuung der Kinder und Jugendlichen ergeben. Der durchschnittliche Anteil der Schulabgänger ohne Abschluss in Grünau liegt weit über dem Durchschnitt der Stadt. Die Senkung der Schulabbrecherquoten, der Abbau von Bildungsbenachteiligung sowie einer Verbesserung der Bildungsförderung ist notwendig. Unser Ziel ist es, durch vielseitige Bildungsangebote die Stärken der Kinder und Jugendlichen zu erkennen und diese individuell zu fördern, so dass ihnen eine Alternative zur  Perspektivlosigkeit aufgezeigt wird. Zudem gehören Einzelfall- und Gruppenarbeit mit Alltagsberatungen, Hilfe zur Selbsthilfe und die Begleitung und Vermittlung zu weiterführenden Hilfen zu den täglichen Aufgaben. Die Betreuung der Kinder und Jugendlichen ist also durch umfangreiche Aufgaben und Ziele, die wir uns als Jugendeinrichtung setzen, geprägt. Insbesondere bei Kindern mit psychischen und sozialen Problemen kommen unsere Ehrenamtlichen und Honorarkräfte jedoch an ihre Grenzen. 

Die Lösung:
Ausgebildete Fachkräfte stellen eine umfangreiche, optimale Betreuung der Kinder und Jugendlichen sicher. Dies entlastet unsere Ehrenamtlichen und unterstützt die Kinder und Jugendlichen effektiv und umfassend bei der Bewältigung ihrer Problemlagen. Trotz umfangreicher Bemühungen ist es uns nicht gelungen,  pädagogische Fachkräfte von der Stadt gefördert zu bekommen. Gründe liegen hier bei den derzeit fehlenden finanziellen Mitteln.
Die optimale Betreuung unserer Kinder und Jugendlichen ist uns sehr wichtig und liegt uns sehr am Herzen. Aus diesem Grund versuchen wir, über Spenden die notwendigen Fachkräfte für mindestens ein Jahr finanziert zu bekommen, um die Zeit, bis zur Bewilligung einer Fachkraft von der Stadt, überbrücken zu können.
Eure Spende hilft uns die Möglichkeit zu haben, vielleicht auch eure Kinder zu unterstützen!