Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Unterstützung für die Porta Primary School in Simbabwe

Fill 100x100 gesichtvorbunt600

Unterstützung der armen ländlichen Porta Primary School in Simbabwe durch: Bau von Toiletten, Spielgeräte, warme Mahlzeiten, Möblierung, Bau neuer Klassenräume, Übernahme der Schulgebühren

H. Stubbe von Deutsch-Simbabwische Gesellschaft e.V.Nachricht schreiben

Aus einem langjährigen Kontakt zwischen einer hiesigen Gruppe und dem Land Simbabwe folgte 2014 eine Bildungsreise quer durch das Land. Einer der persönlichen Kontakte war der Besuch der Porta Primary School westlich von Harare. Es handelt sich um eine sehr arme staatliche Schule (primary school) auf dem Land, in der etwas mehr als 400 Kinder der Jahrgänge 0 (Pre-School) bis 7 unterrichtet werden. Unser Eindruck war, dass hier sehr engagierte Lehrerinnen und Lehrer mit extrem beschränkten Mitteln und viel persönlichem Einsatz das Bestmögliche für die Kinder herausholen. 
In Simbabwe gibt es private Schulen, die teils sehr hohe Schulgebühren verlangen, so dass einfache Menschen (über 90% Arbeitslosigkeit!) sich das nicht leisten können. In staatlichen Schulen werden geringe Gebühren von etwa 5 US-$ pro Monat verlangt. Auch das ist für viele Familien eine große Herausforderung. Oft kommen die Kinder hungrig, oder (das betrifft Mädchen viel häufiger als Jungen) gar nicht in die Schule, weil sie sich um das Essen für den Tag kümmern müssen. Aufgrund der enorm hohen AIDS-Rate im Land (26%) sind viele Kinder Waisen, von denen manche ohne Familie aufwachsen. Viele Kinder würden in die Schule gehen, wenn es dort eine einfache tägliche Mahlzeit gäbe.
Auf unsere Nachfrage gab uns die Schulleiterin die 6 wichtigsten Unterstützungsmöglichkeiten mit auf den Weg:
* Bau einer neuen Trockentoilette (dringend aus hygienischen Gründen)
* Außenspielanlagen
* Finanzierung einer einfachen warmen Mahlzeit für möglichst viele Kinder der Schule
* geeignete Möblierung und eine Einzäunung - besonders zur angrenzenden Hauptverkehrsstraße
* Bau eines weiteren Klassenraumblocks und eines Lehrerzimmers
* Übernahme der Schulgebühren für die Waisen und andere Kinder, die die Gebühren nicht zahlen können.
Unter folgendem Link können Sie für allgemeine Zwecke einmalig oder regelmäßig spenden: 

http://blog.hermann-stubbe.de/unterstuetzung-fuer-die-porta-farm-schule/

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten