Wasserversorgung für eine Mädchenschule

Ein Hilfsprojekt von „Ingenieure ohne Grenzen e.V.“ (T. Straub) in Ngara, Tansania

Neuigkeiten: Hier infomiert Dich der Träger über den Stand der Dinge in diesem Projekt. So kannst Du beurteilen, wie mit den Spenden umgegangen wird.

T. Straub (verantwortlich), verfasst vor mehr als 3 Jahren

T. Straub

Vielen Dank für die Unterstützung!

Wir möchten uns herzlich bei allen Unterstützern unseres Projekts bedanken! Seit dem letzten Wochenende sind wir nun an der Mädchenschule in Ngara und haben bereits mit den Bauarbeiten begonnen. Die Mädchen und Verantwortlichen der Schule empfingen uns mit Gesang, selbstgemalten Bilder uns einem Fest und zeigten uns ihre Freude über unsere Anwesenheit und die langersehnte Implementierung des Projekts. Da die Gruben für die Zisternen bereits ausgehoben wurden, konnten unsere tansanischen Arbeiter bereits mit dem Guss der ersten Bodenplatten beginnen. Wir hoffen bis Ende September vier der fünf Tanks fertigstellen zu können. Nach unserer Abreise werden die Arbeiter den letzten Tank dann alleine bauen. Wir freuen uns, dass unsere Projekt nun auch vollständig finanziert ist! Asante sana!


T. Straub (verantwortlich), verfasst vor mehr als 3 Jahren

T. Straub

Anlaufende Projektdurchführung in Ngara

Liebe Interessierte und Unterstützer!

Es ist soweit! Die Projektplanung ist abgeschlossen und die Bauarbeiten an der Mädchenschule in Ngara beginnen. Angelernte Arbeiter aus Tansania graben dieser Tage die Gruben für die geplanten Zisternen.  Mitte August werden dann Mitglieder der Ingenieure ohne Grenzen nach Ngara reisen um zusammen mit den Arbeitern vor Ort die Zisternen zu bauen. Wir danken allen Spendern für die Unterstützung und hoffen, dass unser Projekt nun bald vollständig finanziert ist!