Internetcafés & Computerkurse für Geflüchtete

Ein Hilfsprojekt von „Refugees Emancipation“ (Eben C.) in Potsdam, Deutschland

Einladung zur Eröffnung von Refugees Emancipation Women's Space Berlin Marzahn

Eben C.
Eben C. schrieb am 11.05.2017

 Refugees Emancipation
Zum Jagenstein 1 ● 14478 Potsdam

Refugees Emancipation Women's Space Marzahn
Limit 600x450 bp1494501091 marzahn7
Limit 600x450 bp1494501144 marzahn2
Limit 600x450 bp1494501131 marzahn6


                          Einladung
zur Eröffnung von Refugees Emancipation Women's Space Marzahn
in Kooperation mit dem Bezirk Marzahn - Hellersdorf

Sehr geehrte Damen und Herren,
Refugees Emancipation e.V. und das  Bezirkamt Marzahn - Hellersdorf  möchten Sie ganz herzlich zur Eröffnung unseres Frauen-Internet-Cafés einladen.
 
               Datum: 23.05.2017
Zeit: 16 Uhr (Eröffnungszeremonie um 17 Uhr)
Ort: Refugees Emancipation Women's Space Marzahn
 Marzahner Promenade 45

 
Wenn Sie Ihre Teilnahme ermöglichen könnten, würden wir uns sehr freuen.
      Für eine Rückmeldung unter 0331 2016927 /  0176 36266043/ 017620102644/
Email, info@refugeesemancipation.com; chueben2@yahoo.com

wären wir Ihnen dankbar.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Refugees Emancipation Team.

                                           Tagesordnung

.Begrüßung der Gäste                      Von RE Team
und einführendes Statement
.Statement von RE                       Frau Chienku
 
.Statement von Bezirk Marzahn-Hellersdorf               Frau Pohle (Bürgermeisterin)         
.Beitrag der Gleichstellung Beauftragte von Bezirk         Frau Löffler
.Diskussion / Eröffnung mit gemeinsamen Kaffeetrinken
Vorsitzende, Refugees Emancipation e.V (Chu Eben )

Mit freundlicher Unterstützung 
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf   
Dienstsitz:Alice-Salomon-Platz3,Raum3.48 
12627 Berlin.              

Nachdem von uns bereits seit mehreren Jahren in Berlin und Brandenburg mehr als 15 Internet-Cafés in und außerhalb von Heimen für Geflüchtete initiiert und betrieben wurden, sehen wir, dass es eines der wichtigsten und grundlegendsten Dinge ist, einen besonderen Ort für Frauen zu kreieren. 
Refugees Emancipation ist erfreut mitteilen zu können,dass nun, mit der Hilfe des Bezirks Marzahl – Hellersdorf, seit einem Monat das neue Projekt Refugee Emancipation Women Space anläuft.
Wir sind davon überzeugt, dass es sich um einen gewaltigen Schritt nach vorne handelt, vor allem weil Asylsuchende sich in einer äußerst schwierigen sozialen, politischen und finanziellen Situation befinden. 
Das Internet Café wird ihnen ermöglichen, sich auszudrücken und einen sinnvollen Beitrag zum sozialen Leben in der Gesellschaft zu leisten. Wir haben vielfältige Themen wie der Erwerb von Grundcomputerkenntnissen, zwanglose Interaktionen, offene Diskussionen  und das sich gegenseitige Helfen und Unterstützen. 
Wie ein Journalist treffend sagte, ist dies ein Weg aus der Isolation. Darüber hinaus handelt es sich um einen alternativen Weg zu Bildung und Wissen, insbesondere um Deutsch online zu lernen. Internet ermöglicht den Zugang zu Kommunikationsmitteln des 21. Jahrhunderts.
Die Leute leben in Heimen (wir unterstützen keinesfalls die Unterbringung von Asylsuchenden in Heimen), in denen es Hauptbeschränkungen gibt, keine Privatsphäre und keine Internetverbindung. RE kennt die Bedeutung des Internets und wir werden nicht aufhören, Geflüchteten  kostenfreies Internet zu bieten und vor allem einen Raum für Frauen zu bereitzustellen.
Aus diesem Grund haben wir als Asylsuchende und Geflüchtete Initiative ergriffen und das Refugees Emancipation Women  Space  als eine Schnittstelle zwischen uns und der Zivilgesellschaft und als ein Zentrum des Empowerments, des Austauschs und der Integration geschaffen.  
Als Flüchtlingsorganisation war es kein Leichtes, dieses Projekt umzusetzen. Wir brauchen in vielen Bereichen die ständige Unterstützung der Zivilgesellschaft, insbesondere um Kosten zu decken wie Kosten für den Internet-Anschluss und die Verbindungen, für Papier, Tinten, CDs, Kaffee, Kaffeemaschinen, usw. Für Teilnehmerinnen ist der Kurs kostenlos. Dies bedeutet, dass wir für sie auch die Fahrkosten übernehmen. 
Empowerment ist kontinuierlich, daher brauchen wir  ehrenamtliche Lehrkräfte und insbesondere ehemalige Geflüchtete als Multiplikatoren.
Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung und bedanken uns sehr herzlich im Voraus. 

Refugees Emancipation Team.









Kommentieren (0) | Teilen