Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert Wandbild als Bekenntnis zu Frankfurt und gegen Rassismus

Frankfurt am Main, Deutschland

Finanziert Wandbild als Bekenntnis zu Frankfurt und gegen Rassismus

Frankfurt am Main, Deutschland

Anhänger der beiden Frankfurter Fußballvereine, Eintracht und FSV, gestalteten die Lärmschutzwand am Stadion Bornheimer Hang (Volksbank Stadion) mit einem Bekenntnis zu Frankfurt und gegen Rassismus.

S. von Ploetz von Frankfurter Fanprojekt e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Zwischen dem 16.07. und 19.07.2014 haben Anhänger von FSV und SGE die Rückseite der Lärmschutzwand an der A661 in Sichtweite des Bornheimer Hangs (Frankfurter Volksbankstadion) mit einem Bekenntnis zu Frankfurt und gegen Rassismus gestaltet.

Die Idee entstand in der Fanszene und wurde durch das Frankfurter Fanprojekt (Eintracht und FSV) unterstützt. Zunächst wurden Kontakte zwischen den beiden Fanszenen hergestellt und ein Nutzungsvertrag mit Hessen Mobil abgeschlossen.
In der Umsetzungsphase wurde das Motiv abgestimmt, das Material besorgt und die Wand gestaltet.

Ein großer „Frankfurt“ - Schriftzug wird von zwei fotorealistisch gemalten Händen gehalten und vom Slogan „Love Football - Hate Racism“ eingefasst. Blau-schwarze, bzw. rot-schwarz-weiße Bündchen symbolisieren die beiden größten Fußballvereine der Stadt. Für die Umsetzung der Hände konnte der Graffitikünstler „Indian“ gewonnen werden.

Der Montana-Store Frankfurt unterstützte das Projekt mit vergünstigten Dosen.

Das Projekt wurde vom Fanprojekt vorfinanziert und soll jetzt durch Spenden refinanziert werden.
Zuletzt aktualisiert am 18. September 2020