Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Solarstrom für Gesundheit

Unser Ziel ist es, alle 50 ländlichen Gesundheitszentren mit autarkem Solarstrom zu versorgen um die Versorgung der lokalen Bevölkerung nachhaltig zu verbessern. Für die Betreuung werden Solar-Fachkräfte in Kooperation mit Universitäten ausgebildet.

Max P. von Sahay Solarverein Afrika e.V.Nachricht schreiben

Solarstrom für 50 Gesundheitszentren in der Gamo Gofa Zone, Äthiopien

Im April 2015 wurde zwischen der Sahay Solar Initiative und der Regierung der Gamo Gofa Zone sowie der Arba Minch University eine Kooperation zur Installation von autarken (off-grid) Solaranlagen in allen 50 ländlichen Gesundheitszentren in der Gamo Gofa Region sowie der damit verbundenen (praktischen) Ausbildung von lokalen Fachkräften zur Installation und Wartung der Anlagen geschlossen.

Lief die Installation der ersten Pilotanlage noch unter Aufsicht des Sahay Solarvereins, so können seit Phase 1 die speziell ausgebildeten äthiopischen Solar-Fachkräfte die Solarsysteme komplett eigenverantwortlich installieren und betreuen.

Diesbezüglich haben wir eine standardisierte off-grid Solaranlage mit über 5kWp Solarleistung und einer großen 48V Batteriebank (660Ah Speicher) konzipiert. Die Anlage ermöglicht die batterieschonende Direktnutzung des Solarstroms und sogar eine zukünftige Erweiterung hin zum Mini-Grid, um ungenutzten Strom an das Dorf abzugeben.

Um eine lange Lebensdauer der Anlagen zu gewährleisten und das Leben der Dorfgemeinschaft nachhaltig zu verbessern, verwenden wir ausschließlich Qualitäts-Komponenten und ein modernes Batteriemanagement.

Während der erfolgreich abgeschlossenen Pilotphase sowie Phase 1 wurden zunächst 15 ländliche Gesundheitszentren mit Solarstrom versorgt. Seither läuft auf Wunsch aller Partner die Phase 2 des Projektes und es konnten bis heute weitere 14 Gesundheitszentren elektrifiziert werden - insgesamt nun 29.

Um auch den Nutzern der verbleibenden 21 Gesundheitszentren den Zugang zu Strom und damit die Nutzung von lebenswichtigen Geräten oder Impfstoffen zu ermöglichen, erbitten wir Ihre Hilfe

Ein Solarsystem besteht aus folgenden Komponenten:
  • 18 Solarmodule (300Wp)
  • 24 Batterien (2V Block, 660Ah)
  • Wechselrichter & Laderegler
  • Unterkonstruktion für die Solarmodule, Sicherungen, Kabel etc.

Wir bedanken uns für jeden Beitrag zur Finanzierung des Projekts!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten