Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Diabetikerwarnhund für Lilith

Tessin , Deutschland

Diabetikerwarnhund für Lilith

Fill 100x100 default

Wir benötigen Ihre Unterstützung. Durch Noa wird hier für Lilith Hilfe geschaffen. Er soll in Zukunft schon eine nahende Unterzuckerung „riechen“ und sich deutlich bei Lilith und ihren Eltern bemerkbar machen.

R. Zettlitzer von REHAHUNDE DEUTSCHLAND e.V. Nachricht schreiben

Wir benötigen Ihre Unterstützung. Es gibt Ereignisse im Leben, nach denen nichts mehr so ist, wie es einmal war. Die Diagnose Diabetes im Kindesalter ist mit Sicherheit eines davon. Unsere Tochter Lilith erhielt im Sommer 2011, im Alter von 3 Jahren, die Diagnose Diabetes Typ 1. Als Folge dessen hat sich unsere Lebensweise drastisch verändert. Das Jahr 2014 soll nun für Lilith zu einem ganz besonderen werden. Sie wartet voller Sehnsucht auf ihren Diabetikerwarnhund Noa. Da Liliths Diabetes schwer einzustellen ist, kommt es im Tagesverlauf zu großen Schwankungen ihrer Blutzuckerwerte. Sie muss deshalb bis zu 15mal pro Tag / Nacht ihren Blutzucker messen und bekommt durch ihre Insulinpumpe permanent Insulin gespritzt.
Alle 6 Wochen ist Lilith bei ihrer behandelnden Ärztin, die sehr froh über Liliths guten Langzeit-Blutzuckerwert (Hbac1)ist. Ein Zeichen, dass Lilith generell gut eingestellt ist. Trotzdem passieren die Unterzuckerungen durch Liliths sehr aktives Kinderleben. Sie ist im allgemeinen sehr lebensfroh und das soll natürlich auch so bleiben. Durch Noa wird hier für Lilith Hilfe geschaffen. Er soll in Zukunft schon eine nahende Unterzuckerung „riechen“ und sich deutlich bei Lilith und ihren Eltern bemerkbar machen. Wenn Lilith nachts einschläft, im Laufe der Nacht unterzuckert und dann aus einer Unterzuckerung „erwacht“, verkrampft sie, schreit ununterbrochen, wirft sich hin und her und hält sich mit ihren Fäusten die Augen zu; sie ist in einer solchen Situation nicht ansprechbar und es bedarf zwei Helfer, um ihren Blutzucker zu messen, ihr Traubenzucker zuzuführen oder eine Notfallspritze vorzubereiten. Nach einer solchen überstanden Unterzuckerung fällt eine enorme Anspannung und die unsägliche Angst von ihren Eltern ab. Der Diabetikervorwarnhund Noa soll in Zukunft schon während ihrer Schlafphase „Alarm“ geben können, etwas was Lilith und ihren Eltern wieder ruhige und entspannende Nächte bieten kann. Noa wird darauf trainiert Unter-, und Überzuckerungen bei Lilith zu riechen und wird sie schon vor einer gefährlichen Unterzuckerung darauf aufmerksam, (durch Bellen, Anstupsen oder das Apportieren der Notfalltasche) machen können. Der Hund bildet zusammen mit Lilith ein einzigartiges Team und ermöglicht ihr wieder ein freieres und unbeschwertes Leben zu führen. Er begleitet sie den ganzen Tag und soll sie sogar teilweise mit in die Schule begleiten. Lilith liebt Noa bereits heute über Alles und wir würden uns für sie ebenfalls so einen „Lebensretter“ wünschen. Leider kostet die Ausbildung dieses anerkannten Assistenzhundes, welche viele Monate dauert, sehr viel Geld. Die Kosten für die Ausbildung von Noa belaufen sich aktuell auf ca. 26.000 €. ( Kostenvoranschlag des Vereins Rehahunde Deutschland e.V.) Wir können die ganze Summe nicht alleine aufbringen und bitten sie von ganzem Herzen um ihre Unterstützung.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten