Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 1

Beendet Spenden für My-second-life Verein zur Rettung von Labortieren

My-Second-Life

michaela t. von My-second-lifeNachricht schreiben

My-Second-Life wurde neu ins Leben gerufen, damit wir Labortieren noch besser helfen können in ein neues Leben zu starten.

Wir wollen aufklären, mit Vorurteilen aufräumen und mehr für die Labortiere erreichen.

Vorrangig jedoch wollen wir den sonst zum Tode verurteilten Tieren die Chance auf ein zweites Leben geben. Die Tiere kommen von den Laboren zu uns, werden an ein normales Leben gewöhnt und schlussendlich in ein neues zu Hause vermittelt, wo sie sorgenfrei und glücklich leben können.

Fragen zu den Laboren und den Tieren:

Wo haben die Labore ihren Sitz?

Unsere Laborratten und -mäuse kommen hauptsächlich aus umliegenden Laboren aus Wien. Die Leitungen der Labore kooperieren seit Jahren erfolgreich, damit den Tieren ein Leben geboten werden kann und sie nicht getötet werden müssen.
Natürlich gibt es Labore über die Länder und Städte verteilt, auch in einigen Krankenhäusern und Universitäten gibt es Versuchslabore.



Wie kommt man in Kontakt zu Laboren?

In Kontakt kommt man beispielsweise durch Bekannte oder auch durch Kontaktaufnahme durch ein Labor selbst.
Labore stehen aufgrund von Tierversuchen nicht gern im Blickfeld der Öffentlichkeit, da diese natürlich Aktivitäten diverser Arten durch Tierrechtler fürchten. Wir können und werden die Labore daher nicht nennen.


Welche Tiere geben die Labore raus?

Den Großteil machen hier die Kaninchen, Meerschweinchen, Ratten und Mäuse. Hin und wieder sind auch mal andere Tiere dabei. Diese werden dann zu gegebener Zeit vorgestellt.



Waren die Tiere im Tierversuch?

Die Tiere, die wir bekommen dienten beispielsweise angehenden Tierärzten und Tierpflegern unter Anderem zum Erlernen der Geschlechterbestimmung, zur Übung von Blutabnahmen und ähnlichem. Da hierfür ein lebendiges Tier dient, gilt es als Tierversuch, wozu auch die Verhaltenstests gehören.
Zudem bekommen wir auch „aussortierte“ Zuchtpärchen oder überschüssige Jungtiere, die nie im Versuch waren oder aber der geplante Versuch nicht stattfand.



Sind die Tiere gesund?

Ja, die Tiere kommen gesund aus dem Labor.
Sollten Tiere doch einmal krank sein, werden sie nach der Untersuchung und Medikation durch einen Tierarzt bleiben sie bis zur endgültigen Genesung bei uns und werden erst dann zur Vermittlung frei gegeben. Der künftige Besitzer wird natürlich über die Vorerkrankung informiert.