Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Nachhaltige Energieversorgung für Äthiopien

Onchee, Äthiopien

Nachhaltige Energieversorgung für Äthiopien

Fill 100x100 default

Die Ingenieure Ohne Grenzen Regionalgruppe in Augsburg führt ein nachhaltiges Hilfsprojekt in der Streusiedlung Onchee in Äthiopien durch, das die lokale Bevölkerung mit erneuerbarer Energie vorsorgen wird.

S. Bildstein von Ingenieure ohne Grenzen e.V.Nachricht schreiben

Unser aktuelles Projekt, wollen wir in der Streusiedlung Onchee, etwa 3 Fahrstunden östlich von Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba umsetzen. Das Dorf verfügt über keinerlei Stromversorgung, deshalb soll die dortige Schule mit Strom aus einer Solaranlage versorgt werden. Ziel ist es, die Lebensverhältnisse der Menschen vor Ort nachhaltig zu verbessern. Wir haben uns nach der Erkundungsreise im Frühjahr 2015 für Onchee entschieden, da die Menschen hier großes Interesse einer Stromversorgung gezeigt und ihre Mitarbeit an der Anlage zugesagt haben. Äthiopien gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Zum Kochen nutzt die Bevölkerung vor allem pflanzliche Produkte, sowie Diesel und Kerosin zur Stromerzeugung durch Generatoren. Durch die Rodung ist der Waldbestand in der Gegend stark geschrumpft, natürliche Düngemittel sind immer schwerer verfügbar und die Bevölkerung muss einen erheblichen Teil ihrer Zeit und ihres Einkommens dafür aufwenden, Brennstoffe zu organisieren. Unser Ziel ist deshalb die Verbesserung der Situation in Onchee durch die Versorgung der Schule als zentraler öffentlicher Einrichtung mit Strom aus regenerativer Energie. Mit dem Strom können Lehrer und Anwohner Schulräume beleuchten, einen Computer und einen Drucker betreiben, Sie können außerdem Akku betriebene Radios und Mobiltelefone laden. Zusammen mit unserem Partner vor Ort, der Nichtregierungsorganisation EDA-E (Environmentalists Development Association-Ethiopia), die schon einige erfolgreiche Projekte in der Region durchgeführt hat, haben wir bereits einen Teil des Weges zu unserem Projektziel zurück gelegt: Die Erkundungsreise 2015 war ein Erfolg und die Planung, wie die Anlage gebaut und betrieben werden kann, ist weit fortgeschritten. Anfang 2017 wollen wir drei Mitglieder unserer Gruppe nach Onche entsenden, um die Solaranlage zu errichten. Außerdem wollen wir die Workshops mit den Bewohnern von Onchee, sowie den Lehrern und Kindern der Schule zum Thema Strom, Nachhaltigkeit, und grundlegender EDV durchzuführen. Wir glauben, dass Bildung ist ein wichtiger Grundstein für die Entwicklung der Bevölkerung ist. Wird die Anlage so gut aufgenommen wie unsere Mitglieder bei der Erkundungsreise, können wir uns durchaus auch Folgeprojekte in Onchee vorstellen. Für die Durchführung des Projekts benötigen wir weitere finanzielle Mittel. Wenn Sie unsere Arbeit für genauso wichtig halten wie wir, unterstützen Sie uns bitte durch eine Spende! Unser Projektkürzel ist: ETH-IOG08 Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf Unserer Homepage: https://www.ingenieure-ohne-grenzen.org/de/augsburg und in unserem Video http://www.augsburg.tv/mediathek/video/ingenieure-ohne-grenzen/ Tags: Photovoltaik, grüne Energie, Solarstrom, Afrika 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten