Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 2

Finanziert Mahatma-Gandhi-Doerenkamp-Center, Universität Tiruchirappalli, Indien

Mahatma-Gandhi-Doerenkamp-Center, Biomedizinische Ausbildung ohne Tierverbrauch, E-Learning,

F. Gruber von Doerenkamp-Zbinden StiftungNachricht schreiben

Nach den Lehrstuhlgründungen in Konstanz, Utrecht, Genf und Baltimore (in dieser Reihenfolge) gründete die Doerenkamp-Zbinden Stiftung (www.doerenkamp.ch) einen fünften Lehrstuhl im Süden Indiens, an der Bharathidasan Universität in Tiruchirappalli. Der offizielle Name des Lehrstuhls lautet „Gandhi-Gruber-Doerenkamp Chair for Alternatives to the Use of Animals in Life Science Education and In Vitro Toxicology“. Die Stiftung finanzierte auch den Neubau des Mahatma Gandhi-Doerenkamp Centers. Die Anschubfinanzierung über 5 Jahre hinweg und der Neubau des Institutes sind nun vollendet. Der Lehrstuhl muss durch Sponsorenmittel weiter betrieben werden.
Eine Universität in Indien war für die Stiftung deshalb so wichtig, weil es dort unglaublich viele Studierende im biomedizinischen Bereich gibt. Allein in Tamil Nadu, dem Bundesstaat, in dem Trichullirappalli liegt, gibt es 200.000 Biologiestudierende. Entsprechend hoch ist heute noch der „Verbrauch“ an Tieren in der Ausbildung, die grösstenteils der Natur entnommen werden und so zu erheblichen ökologischen Schäden führen. Tier- und Naturschutz werden also gleichermassen durch diesen Lehrstuhl gefördert. Indien ist aber auch ein Staat, in dem die Informationstechnologie hohes Ansehen geniesst, die Spitzenforschung in den IT-Wissenschaften in Indien wird international sehr geschätzt. Was lag also näher, als E-Learning in den biomedizinischen Wissenschaften dort zu initiieren, mit Nutzen für alle Beteiligten. Der Tierverbrauch im Studium wird drastisch zurückgehen. Es sind neue Programme aus Indien zu erwarten, ältere Programme können in Indien auf den neuesten Stand gebracht werden und die 3R-Idee wird so in einen Kulturkreis getragen, der diesen Ansatz mit Begeisterung aufnimmt. Die Bharathidasan Universität in Tiruchirappalli ist zudem in besonderer Weise dem Gedenken an Mahatma Gandhi verpflichtet. Die Einweihungsfeierlichkeiten fanden denn auch am 2. Oktober 2009 statt, dem Tag, an dem Mahatma Gandhi 140 Jahre alt geworden wäre.