Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Passo Fundo: Stipendien für brasilianische Studenten

Fill 100x100 original stadtmann quer1

Brasilien Stipendium Studenten Zwei-Klassen-System

G. Stadtmann von Studienförderung Passo Fundo e.V.Nachricht schreiben

Idee und Ziele

Die Idee: „Armut hat viele Gesichter, Unwissen ist eines davon“ – Wir tun etwas dagegen!

Wissen und Bildung sind die Schlüssel für die Entwicklung und Zukunft eines jeden Landes. Brasilien hat - wie andere Länder – das besondere Problem einer zutiefst in „reich“ und „arm“ gespaltenen Gesellschaft bei völlig unzureichender Sozialpolitik. Nur eine kleine Minderheit der Bevölkerung kann sich eine (qualitativ) hochwertige Ausbildung leisten. Dies gilt bereits in der Grundschule und im Besonderen für das Universitätsstudium. Wir wollen nachhaltige Entwicklung durch höhere Bildung von Menschen fördern, die sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen.


Der Weg: Fördern und Fordern

- Wir fördern junge, talentierte, finanziell bedürftige Brasilianerinnen und Brasilianer, indem wir ihnen mit einem Stipendium ein Hochschulstudium ermöglichen.

- Wir fordern von den Stipendiaten, eigene Sozialprojekte zu planen und durchzuführen.


Ziel und Hoffnung:

Unser Ziel ist es, die Stipendiaten durch die in Studium und Projektarbeit gewonnenen Einsichten und Erfahrungen zu Motoren und Multiplikatoren für soziale Gerechtigkeit herauszubilden. Diese Prägung soll ihren weiteren Berufs- und Lebensweg bestimmen.

Hintergrundinformationen

Bei aller bunten Vielfalt und Schönheit des Landes, herzlicher Gastfreundschaft und Lebensfreude, sind die Schattenseiten Brasiliens unübersehbar und teilweise unerträglich:

- Eine immer größer werdende Schere zwischen Arm und Reich.
- Wuchernde Favelas (Armenviertel) mit menschenunwürdigen Lebensbedingungen, teilweise
direkt neben den Villen und Einkaufszentren der Reichen.
- Straßenkinder und Kinderarbeit.
- Gewalt, Drogenkriminalität, Bestechlichkeit.


Ein Hauptproblem Brasiliens ist das Zwei-Klassen-System von Bildung und Ausbildung als Spiegelbild der sozialen Situation:

- Miserable öffentliche Schulen - Gute, aber teure Privatschulen
- Gebührenfreie staatliche Universitäten - Private Universitäten mit hohen Studiengebühren.
- Nur ein Drittel aller Studienplätze entfallen auf staatliche Universitäten.

Fazit: Der Staat hat sich aus seiner Verantwortung für Wissen und Bildung zurückgezogen. An seiner Stelle dominiert ein überaus lukrativer Bildungsmarkt. Wegen der hohen Kosten hat nur eine Minderheit der Bevölkerung Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Bildung/Ausbildung.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten