Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Finanziert Honduras: Zusätzliches Klassenzimmer für Schule

El Guanábano, Honduras

Finanziert Honduras: Zusätzliches Klassenzimmer für Schule

Fill 100x100 grundungsfoto klein

Um Platz für mehrere Jahrgangsstufen zu schaffen, benötigt die öffentliche Schule Julián López Pineda in El Guanábano, einem ärmlichen Dorf in Honduras, ein zusätzliches Klassenzimmer. Dabei wollen wir helfen.

Manuela C. von Happy Bambini e.VNachricht schreiben

In Tegucigalpa, genauer gesagt in El Guanábano, einem ärmlichen Dorf, das nicht einmal über Trinkwasser verfügt, befindet sich die öffentliche Schule Julián López Pineda. Sie wurde 1949 gegründet und derzeit werden 207 Kinder, nicht nur aus El Guanábano, sondern auch aus dem benachbarten El Buen Samaritano, von nur 6 Lehrern betreut. Daher wird dringend ein zusätzliches Klassenzimmer benötigt, um Platz für die verschiedenen Jahrgangsstufen zu schaffen und somit auch neue Stellen für zusätzliche Lehrer.

Uns bewegt ganz besonders das Engagement dieses Dorfes und deshalb setzen wir uns für die dringend notwendige Fertigstellung des Baus ein, der bereits vor 2 Jahren in Eigenregie von Lehrern, Eltern und Schülern in Angriff genommen wurde. Trotz aller Bemühungen konnte der Klassenraum jedoch letztendlich nicht fertig gestellt werden. Die Wände wurden zwar hochgezogen, aber es fehlen das Dach, die Fenster, die Tür und der Fußboden. Die Kosten für die Fertigstellung und Ausstattung des Klassenzimmers wird insgesamt ca. 7.900 € kosten.

Die Schule befindet sich in einer Zone in unmittelbarer Nähe zur Müllhalde der beiden Gemeinden Tegucigalpa und Comayagüela. Sie ist der Arbeitsplatz der meisten Menschen hier, die mit Hilfe des Recycling versuchen irgendwie ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Auch die Mädchen und Jungen, die morgens die Schule besuchen, arbeiten nachmittags und in den Ferien auf dieser Müllhalde. Sie sammeln Kartons, Papier, Dosen und Plastikbehälter.

Die öffentliche Schule Julián López Pineda sieht ihren Auftrag nicht nur darin, den Kindern Wissen zu vermitteln, sondern auch innere Werte zu fördern. Sie zu selbstständigen Personen zu erziehen, die ihr Wissen auch umsetzen und somit maßgeblich zur Entwicklung des Landes beitragen können. Dazu gehören ein kompetentes und verantwortungsbewusstes Lehrpersonal, verantwortungsvolle Eltern und Kinder mit einem kritischen Bewusstsein. Alles ist vorhanden, es fehlt nur noch das Klassenzimmer!

Auch heute sind alle Beteiligten in Tegucigalpa erneut bereit, als unqualifizierte Arbeitskräfte mitzuhelfen und alle innerhalb der Gemeinde möglichen Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen, um dieses Klassenzimmer endlich fertig zu stellen.

Bei so viel Einsatzbereitschaft und gutem Willen sind wir einfach davon überzeugt, dass es sich lohnt, dieses Ziel zu unterstützen. Sollten Sie der gleichen Meinung sein, freuen wir uns über Ihre Spende!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten