Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Santuhalm-Shelter bei Deva------Futter für über 500 Hunde

Fill 100x100 original dsc02095

Futter für die Hunde im Santuhalm-Shelter Deva / Rumänien

R. Michalski von Helping Hands for Romanian Strays e.V.Nachricht schreiben


Helping Hands for Romanian Strays e.V. ist ein junger Tierschutzverein, der es sich zum Ziel gesetzt hat, das Leiden der Straßentiere in Rumänien - und überall - zu stoppen 

In einem Nebenort von Deva/Rumänien haben wir das Santuhalm-Shelter gefunden. Dort leben im Moment ca. 500 Hunde aller Rassen und Altersgruppen. Zuständig für dieses Shelter ist der Verein Salvati-I pe Labus.
Das Gelände auf dem die Hunde untergebracht sind, wurde von der Stadt auf 99 Jahre gepachtet.
Ilona und Liviu leben im Shelter und sind für die Versorgung der Straßenhunde zuständig. 
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht dem Verein und den Hunden zu helfen. Da es dort leider noch nicht genug Zwinger gibt, laufen viele Hunde frei herum oder leben an der Kette. Viele Hunde sind nicht kastriert und somit rechnen wir in den nächsten Wochen mit reichlich Nachwuchs. 
Wir haben uns die Situation persönlich vor Ort angesehen und sofort angefangen dort Hand anzulegen. 
Durch neue Auflagen der Stadt müssen alle Hunde mit Ohrclips registriert und katalogisiert werden. Des weiteren werden wir mit Hilfe von lieben Spendern die ca 460 Hunde medizinisch versorgen, kastrieren, impfen und auch chipen. 
Wobei konstant Kastrationstage sehr wichtig sind. Hunde die kastriert sind können kein Nachwuchs mehr zeugen. Nur so kann die Population der Straßenhunde reduziert werden.
Mit Hilfe von Spenden möchten wir auch die regelmäßige Futter-Lieferung durch einen rumänischen Lieferanten gewährleisten. 
Unser Ziel ist auch die Renovierung des Vet- bzw. Lagerraums, sowie der Zwingeranlage. 

Unser Weg:
Gemeinsam kämpfen wir dafür, die Zahl der ausgesetzten und verwahrlosten Tiere dauerhaft auf ein Minimum zu reduzieren. Wir legen unser Hauptaugenmerk dabei auf Aufklärung der Bevölkerung sowie auf die Finanzierung von regelmäßigen Sterilisations- und Kastrationsevents von Straßen- und Besitzertieren. Nur so lässt sich die Zahl der Streuner effektiv reduzieren: Keine Nachkommen = keine neuen Straßentiere.
Außerdem organisieren wir regelmäßig Fahrten nach Rumänien. Denn nur wer sich vor Ort direkt mit den Menschen unterhält und sie mit einbindet, sich mit den Tieren und den nationalen Begebenheiten vertraut macht, wird zielgerichtet und punktgenau helfen können.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten