Beendet Ausbildung für Jugendliche in Ecuador

Ein Hilfsprojekt von M. Forstner in Esmeraldas, Ecuador

M. Forstner (verantwortlich)

M. Forstner
Bildung ist eines der höchsten Kapitale einer Gesellschaft, in Bildung investieren heißt in die Zukunft investieren.
Die Schule San Rafael in Esmeraldas/Ecuador wird von den Salesianern Don Boscos hervorragend geführt und bietet ca. 250 Jugendlichen eine gute Schul- und Berufsausbildung. Da viele Eltern aus der ärmlichen Gegend, unter ihnen viele alleinerziehende Mütter und Nachfahren ehemaliger afrikanischer Sklaven, aber das staatliche Schulgeld von monatlich 50 Dollar nicht aufbringen können, wird ein Teil aus Spenden zur Verfügung gestellt. Ein kleiner Teil muss dennoch von der Familie geleistet werden. So ist die Motivation und der Eifer der Jugendlichen, die Schule zu besuchen und ihre Chancen für das Berufsleben zu verbessern, ungemein groß. Andernfalls wäre der Weg in Arbeitslosigkeit, Kriminalität und Drogensucht vorgezeichnet.

Dieses Projekt versucht für möglichst viele Schüler von San Rafael 20 Euro pro Monat als Beitrag zum Schulgeld zur Verfügung zu stellen. Durch den persönlichen Kontakt von Mag. Johannes Gruber (Projektinitiator und Religionslehrer in Steyr) zur Schulleitung in San Rafael können wir garantieren dass 100% der Spenden in Ecuador ankommen und für Schulstipendien verwendet werden.
weitere Infos auf http://www.einewelt.at.tc

Weiter informieren:

Ort: Esmeraldas, Ecuador

Fragen & Antworten werden geladen …
  • Hochgeladen am 15.07.2009

  • Hochgeladen am 15.07.2009