DYADE - Kriseneinrichtung für Mütter mit Kindern

Ein Hilfsprojekt von „prenzlkomm gGmbH“ (E. Homann) in Berlin, Deutschland

Neuigkeiten: Hier infomiert Dich der Träger über den Stand der Dinge in diesem Projekt. So kannst Du beurteilen, wie mit den Spenden umgegangen wird.

E. Homann (verantwortlich), verfasst vor etwa einem Monat

E. Homann

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

Kühlschrank406,58 €
Geschirrspülmaschine191,93 €
1x Tageskosten für den Krisenplatz0,84 €
Tagesplatz Krise111,73 €
Waschmaschine453,68 €

Liebe Spenderinnen und Spender,

wir bedanken uns sehr herzlich bei Ihnen für Ihre finanzielle Unterstützung. Aktuell profitieren wieder eine Mutter und ihre Tochter von dem Krisenplatz. Neben der Finanzierung dieser Lebens-Möglichkeit, nutzen wir die Spenden für die Finanzierung von elektronischen Geräten füe die erweiternden Räumlichkeiten der DYADE.

Vielen Dank und viele Frühlingsgrüße aus der DYADE


E. Homann (verantwortlich), verfasst vor 2 Monaten

E. Homann

Jahresrückblick 2013

Unser Jahresrückblick 2013...

… der frühlingshafte Winter zeigt sich aktuell lebendig und schürt die Vorfreude für Anstehendes. Gleichzeitig ist es aber auch an der Zeit das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und dies möchten wir gerne mit Ihnen teilen.

Die mehrmals erwähnten Baumaßnahmen im Vorderhaus, welche uns weitere Plätze bescheren sollen, neigen sich dem Ende zu. Die Räume wurden gestaltet und eingerichtet, die Küche mit Gerätschaften und Möbeln ausstaffiert sowie Vorhänge und Lampen aufgehängt. Nur noch das Bad benötigt seinen abschließenden Schliff bzw. die letzten Fließen müssen verlegt werden. In dieser Wohnung finden spätestens ab dem kalendarischen Frühling zwei Frauen mit ihren Kindern einen Raum zur Stärkung und Entwicklung.

Rückblickend konnten im Jahr 2013, gemäß dem Motto der DYADE: „Wir gehören zusammen und das soll auch so bleiben“, drei Mütter mit ihren Kindern in einen eigenen Wohnraum ziehen und durch ein ambulantes Hilfesystem begleitet werden. Wie bereits im Weihnachtsschreiben berichtet, konnte der Krisenplatz gut genutzt werden und beispielsweise einer Mutter mit ihrer Tochter ein Ort der Ruhe geboten werden. Aktuell profitiert wieder eine Frau mit ihrer Tochter von dieser einmaligen Möglichkeit in Berlin. Der Rahmen der DYADE spendet ihr Sicherheit, sie fühlt sich geschützt und kann dadurch gut für ihr Kind sorgen.

Im vergangenen Jahr hat sich für die Mütter und Kinder der DYADE eine Reitgruppe gebildet. 14-tägig fahren seit Juni eine feste Stammgruppe von einer Mutter mit ihrer Tochter und zwei dreijährige Jungen in Begleitung von Mitarbeiterinnen nach Brandenburg zu dem verbundsinternen Pferdeprojekt. Gemeinsam können dort viele positive Erlebnisse und Erfahrungen gewonnen werden. Diese natürliche Umgebung sowie das Medium Pferd fördert das „Bewusst-Sein“ in der Situation und z.B. die Verantwortungsübernahme gegenüber dem eigenen Kind. http://www.prenzlkomm.de/home/reittherapie.html

Neben diesen tollen Erlebnissen können wir von einer Reise nach Haus Tornow im Oktober berichten. Mütter, Väter, Kinder, ein Hund und Mitarbeiterinnen verbrachten fünf Tage in Brandenburg. Kastanien sammeln, Spaziergänge durch die herbstlichen Wälder des märkischen Landes und Lagerfeuer am See strukturierten unseren Tagesablauf. Gemeinsam wurde viel gelacht, gesungen und genossen. http://www.haus-tornow-am-see.de/

Schnell darauf folgte die Adventszeit mit Plätzchen backen, Pralinen anfertigen und weitere Vorbereitungen für den Stand der DYADE auf den Adventsmärkten. Diese Möglichkeit der Öffentlichkeitsarbeit organisierten die Soroptimistinnen des Club Berlin Dorotheenstadt und Club Potsdam. Gemeinsam wurde so ein Stand auf zwei Adventsmärkten angeboten, welcher über die Arbeit und Dringlichkeit deren informierte. Dies wurde noch authentischer, da eine Bewohnerin der DYADE von ihren Erfahrungen berichten konnte.

Wir können auf ein ereignisreiches Jahr zurückschauen und blicken gespannt auf das Kommende. Neue Ideen reifen gerade, die Eröffnung der dritten Etage steht an, neue Mitarbeiterinnen und Bewohnerinnen wollen kennengelernt werden.

Abschließend möchten wir alle uns bei den zahlreichen Spendern und Spenderinnen bedanken. 2013 war das spendenreichste Jahr seit dem wir bei betterplace vertreten sind. VIELEN DANK und ALLES GUTE für das Jahr 2014!


Elena Homann


E. Homann (verantwortlich), verfasst vor 4 Monaten

E. Homann

Weihnachtsstimmung in der DYADE

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer unserer kleinen, feinen DYADE,

zum Jahresende entsteht in der DYADE eine besonders ruhige und bedächtige Atmosphäre. Wir haben die erste Erkältungswelle überstanden, Kräfte wurden fokussiert und ein gemütliches Nest für Groß und Klein gebaut. Die Adventszeit begünstigt diese heimelige Stimmung. So wurden Lichterketten aufgehängt, Adventskränze gebunden, Plätzchen gebacken und Pralinen hergestellt. Der erste Schnee wurde von den Kindern freudig begrüßt und der Besuch des Nikolaus aufgeregt erwartet. Inzwischen werden die Tage bis Weihnachten gezählt, da viele Mütter mit ihren Kindern die Weihnachtstage bei ihren Familien verbringen können.

Wie bereits im Herbst angekündigt, wird die DYADE um eine Wohnung in der 2. Etage im Haus erweitert. Wir freuen uns sehr, dass unsere Gemeinschaft wächst und wir noch mehr Menschen einen Ort der Zuflucht bieten können. Die letzten Handgriffe finden aktuell statt, da die Plätze ab Mitte Januar belegt werden sollen. Jedoch fehlen weiterhin elektronische Geräte, wie z.B. ein Kühlschrank, um den Haushalt zu vervollständigen.

Um die Aufmerksamkeit der betterplace NutzerInnen weiterhin auf die DYADE zu lenken, nehmen wir aktuell an der Foundraising Challange teil. Bei diesem Wettbewerb zählt jede Spende ab 10€. Gehen täglich mehrere Spenden mit diesem Mindestbetrag auf unserem Spendenkonto ein, besteht für die DYADE die Möglichkeit, dass betterplace diesen Betrag ergänzt. Wir bitten Sie nun, falls Sie gerne spenden möchten, sich beispielsweise mit Ihren Familien und Freunden zusammen zu schließen, um so diese Summe zu erreichen. Wir freuen uns natürlich auch über kleinere Beträge die auf unser Konto eingehen.

Wie in jedem Jahr möchten wir uns herzlichen bei den Menschen bedanken, welche die DYADE durch Spenden unterstützen. Ein ganz herzliches Dankeschön gilt u.a. den zahlreichen betterplace-Unterstützern, welche kleine und große Beträge gespendet haben. Dabei möchten wir insbesondere die SpenderInnen Zielinski, Erfain, Rockbani und Ferragine sowie die David Borck Immobiliengesellschaft und den Berliner Fechtclub e.V. erwähnen. Mit Ihrer aller Hilfe konnte der Krisenplatz weiter erhalten und belegt werden. So konnte beispielsweise einer jungen Mutter mit ihrer Tochter ein Ort zur Entlastung geboten werden, bei gleichzeitiger Erhaltung deren Lebensmittelpunktes. In dieser Zeit konnten aktuelle Themen sortiert, Kräfte gesammelt und eine passende Perspektive erarbeitet werden. Diese kleine Familie lebt inzwischen ohne Helfersystem.

Weiterhin möchten wir uns bei den Soroptimistinnen vom Club Berlin Dorotheenstadt und Club Potsdam bedanken, die uns seit Jahren begleiten und moralisch sowie finanziell unterstützen. Gemeinsam wurde beispielsweise in der Adventszeit ein Stand auf den Weihnachtsmärkten in Zehlendorf und Grunewald betrieben und selbstgemachte Pralinen gegen eine Spende für den Krisenplatz verkauft. Das Besondere in diesem Jahr war, dass eine Mitbewohnerin der DYADE vertreten war, welche sehr engagiert für die DYADE geworben hat und maßgeblich an der Spendenhöhe beteiligt war. Vergangenen Samstag besuchten Vertreterinnen der engagierten Soroptimistinnen die DYADE und brachten einen riesengroßen Weihnachtsbaum sowie Geschenke für die Kinder mit. In gemütlicher Stimmung wurden Plätzchen gegessen und Kaffee getrunken. Neben diesen Unterstützerinnen möchten wir ebenfalls den Förderverein prenzlkomm erwähnen, der sich insbesondere bei kulturellen Events im Haus Tornow für die DYADE einsetzt und so den ein oder anderen Obolus für den Erhalt des Krisenplatzes organisiert.

Wir möchten uns im Namen aller kleinen und großen DYADE-BewohnerInnen sowie aller MitarbeiterInnen bei Ihnen bedanken und wünschen Ihnen eine besinnliche, ruhige Weihnachtszeit und nur das Beste sowie viel Gesundheit für das neue Jahr 2014. Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.


Herzliche Grüße aus der DYADE,

Elena Homann

Weihnachtsstimmung in der DYADE