Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Urlaubsträume ermöglichen!

Fill 100x100 original alex aktuell

Der Freizeit ohne Barrieren e.V. (FoB) aus Paderborn hilft Menschen mit einer Behinderung, ihren Urlaub selbstbestimmt zu gestalten. Unsere Reisebegleiter aus dem ganzen Bundesgebiet engagieren sich ehrenamtlich für die Betroffenen mit einem Handicap

A. Nolte von Freizeit ohne Barrieren e.V.Nachricht schreiben

Der FoB e.V. unterstützt Menschen mit einer Behinderung, ihren Urlaub und Ihre Freizeit selbstbestimmt zu gestalten. Über 400 Reisebegleiter aus dem ganzen Bundesgebiet engagieren sich jedes Jahr ehrenamtlich für die Umsetzung dieses Ziels.

Die Idee ist vom Grundprinzip einfach: Junge und engagierte Menschen verreisen gemeinsam mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit einem Handicap und unterstützen diese wo es notwendig ist. Im Mittelpunkt steht aber der Spaß und das gemeinsame Urlaubserlebnis.
Niemand wird ausgeschlossen - der FoB unterstützt Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit den unterschiedlichsten Handicaps. Das autistische Kind gehört dabei genauso zu unserer Zielgruppe, wie der 40 jährige Rollstuhlfahrer.

Die Qualifzierung und Vorbereitung der ehrenamtlichen Helfer ist uns sehr wichtig. Vor ihrem ersten Einsatz absolvieren die angehenden Reisebegleiter eine Basisausbildung, in der Inhalte wie Handling mit dem Rollstuhl, Pflege, Hebetechniken aber auch rechtliche Grundlagen und Themen wie Selbstbestimmung vermittelt werden. Darauf aufbauend schulen wir unsere Reisebegleiter in speziellen Kompetenzen wie z.B. Kathetern, Darmmanangement, und Autismus. In unserem Fahrtraining schulen wir den Umgang mit rollstuhlgerechten Kleinbussen, ein Thema ist z.B. die Rollstuhlsicherung im Auto.

Das Engagement der ehrenamtlichen Helfer wird von unserem hauptamtlichen Team aus Pädagogen und Fachkräften begleitet. Sie organisieren auch die umfassende Akquise von neuen Reisebegleitern.

Neben dem aktiven Engagement ist der FoB auf politischer Ebene tätig und setzt sich in verschiedenen Projekten für eine inklusivere Gesellschaft und das Recht auf eine selbstbestimmte Freizeitgestaltung ein. Ziel ist es, möglichst viele Vereine und Institutionen dafür zu gewinnen, die eigenen Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit einer Behinderung zu öffnen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten