Gemeinsam gegen Fluchtursachen!

Techiman, Ghana

Gemeinsam gegen Fluchtursachen!

Merry Christmas! Frohe Weihnachten!

Natalie E.
Natalie E. schrieb am 09.12.2014

wünschen wir allen Menschen.
Dieses Jahr wollen wir mit einem Weihnachtsgedicht über die Ungerechtigkeiten in der Welt am Beispiel der Flüchtlingssituation "aufklären". Besonders im Friedrichshainer Kiez war und ist dieses Thema sehr aktuell. Wir wollen jedoch zum Weiterdenken anregen: Warum müssen Menschen flüchten? Ist es nicht sinnvoller Fluchtursachen anstelle von Flüchtlingen zu bekämpfen?


Mit Paul Yeboah und dem Ghana Permaculture Institute haben wir einen Partner gefunden, der Fluchtursachen in einem sogenannten Entwicklungsland beseitigen kann und weiß was gebraucht wird. Menschen können in ihrer Selbständigkeit in der ökologischen Landwirtschaft gefördert werden und gleichzeitig ihre Umwelt schützen sowie die Ernährungssituation verbessern. Sie werden geschult ihre eigenen kleinen Betriebe aufzubauen. An 20 Standorten in ländlichen Gebieten Ghanas sollen im Rahmen dieses Projektes 95 Workshops mit 791 Farmern und 3 Schulen stattfinden. Außerdem entsteht ein Schulungszentrum und vieles mehr um einen Beitrag zur Förderung des Umweltbewusstseins und Ressourcenschutz zu leisten. Wir werden weiter über die Projektfortschritte berichten.

Lasst uns unsere Ressourcen nicht verschwenden generell und besonders in der Weihnachtszeit. Anstatt Unmengen von Schokolade, wofür Kakaobauern ausgebeutet werden und durch den Einsatz von Chemie die Umwelt zerstört wird, lieber in Maßen faire Bio-Schokolade...und anstatt einer Fülle von Geschenken, die nachher einstauben, lieber Geschenke in Maßen und noch eine Spende um Menschen in ihrer Selbständigkeit zu unterstützen und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. (Spendenquittungen sind grundsätzlich möglich.  Bei Spenden über 100 € können wir gerne eine Klimaschützer-Urkunde erstellen. Hierfür bitte per Mail an natalie@soned.de für wen diese Urkunde erstellt und an welche Adresse verschickt werden soll.)

Limit 600x450 merry christmas





Ungerechtigkeiten soll es nicht mehr geben, wir wünschen allen Menschen ein menschenwürdiges Leben!

Kommentare