Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Artenvielfalt im Küsten-Regenwald - Faultier, Wimpernotter & Co. schützen

Punta Uva, Costa Rica

Artenvielfalt im Küsten-Regenwald - Faultier, Wimpernotter & Co. schützen

Fill 100x100 tropicaverde

Regenwald, Naturschutz, Artenschutz, Umweltschutz, Costa Rica, Wilderei, Biodiversität, illegaler Holzeinschlag, Holzklau, Raubbau, Klimaschutz, Plattform, Nachtwache, Freiwillige, biologischer Korridor, Umweltbildung, BNE

Lisa N. von Tropica Verde e.V.Nachricht schreiben

Unsere Finca Curré ist Teil einer der letzten verbliebenen Primärregenwälder Costa Ricas. Sie befindet sich an der Karibikküste Costa Ricas und spielt für den langfristigen Erhalt der Artenvielfalt in der Region eine große Rolle, da sie einen "Biologischen Korridor" darstellt. Die Finca Curré ist mit den umliegenden Waldgebieten verbunden, die wiederum das Verbindungsstück zwischen zwei großen Schutzgebieten sind. Der entstehende Korridor reicht von Nord- bis Südamerika & bietet vielen Tieren und Pflanzen einen Rückzugsraum. Zusammen mit unseren Nachbarn schützen wir mehr als 300 ha Regenwald - und versuchen weitere Nachbarn und Gebietsansässige ins Boot zu holen.

Warum das Ganze?
Die größten Bedrohungen sind das illegale Abbauen von Holz (für einen Kapok-Baum gibt es angeblich 8000 US-Dollar auf dem Schwarzmarkt!), Jagd & Landbesetzer. Zusätzlich gibt es einen enormen Flächendruck: im Westen durch den Ausbau von Bananenplantagen, im Osten die unkontrollierte Ausdehnung des Tourismus.

Die Lösungsansätze...
Um den Schutz des Gebietes auch bei steigendem Jagddruck sicher stellen zu können, haben wir den Bau von drei Beobachtungsstationen unterstützt. Dieses Projekt wurde von unserem Partner Ken der Finca OneWorld erfolgreich durchgeführt.

Unser langjähriger Partner und Landretter der ersten Minute (ohne ihn hätten wir nie erfahren, dass die Finca Curré schon fast an einen Bananenbauern verkauft war und die Bagger schon bereit standen...) Thierry unterstützt uns beim Schutz des Gebietes mit monatl. Patrouillen & ist im Nachbarschafts-Projekt eine der aktiven Personen. Er lebt im Wald, ohne Strom, ohne Wasser - und kennt sich bestens aus. Kurz gesagt: der beste Mann für diese Arbeit.

Es wurden bis jetzt 2 Masterarbeiten von Studentinnen der Universität Frankfurt über unser Grundstück geschrieben, was zwei Meilensteine auf dem Weg zur wissenschaftlichen Begleitung durch die Schaffung wichtiger Grundlagendaten vor Ort ist.

Außerdem unterstützen wir Umweltbildung in 3 Schulen aus der Umgebung der Finca Curré. Für eine langfristige und nachhaltige Wirkung ist Bildung unabdinglich, weshalb wir gemeinsam mit unserem lokalen Partner ACBTC Aktivitäten wie Ausflüge in den Nationalpark und von den Schulen selbst geplante Schulprojekte finanzieren. Es wird auch Theater gespielt, getanzt, gesungen, gemalt... es sind keine Grenzen gesetzt!
Thema 2018 wird der tropische Regenwald und seine Wichtigkeit vor dem Hintergrund des Klimawandels sein.

Wir hoffen, Du hilfst uns dieses wichtige Stück Regenwald in Costa Rica zu erhalten! Natürlich kannst du auch mit Thierry eine Tour machen oder in diesem Projekt als Freiwillge/r mithelfen. Kontaktiere uns einfach! Weitere Informationen findest Du auf unserer Internetseite 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten