Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet Obstpause im Münchner Hasenbergl

Das Chancenwerk will allen Kindern und Jugendlichen in Deutschland Zugang zu höheren Bildungsabschlüssen ermöglichen. Dafür setzt es zum Einen auf fachliche Unterstützung, zum Anderen auf geeignete Vorbilder auf Augenhöhe.

M. Vural von Chancenwerk e.V.Nachricht schreiben

Im Moment suchen wir Spender für die „Obstpause im Hasenbergl“. Hier findet die Chancenwerk-Betreuung am späten Nachmittag statt und wir haben festgestellt, dass eine fruchtige Stärkung Wunder wirkt. Obstmann Thomas Turtas stellt für die 55 Kinder eine Obstkiste für jeweils nur 5 Euro pro Betreuungstag zusammen.

Für die Finanzierung im 1. Halbjahr des kommenden Schuljahrs brauchen wir Deine Unterstützung! Um die Obstpause 6 Monate lang zu finanzieren, fällt ein Betrag von 240 Euro an. Egal, ob Du 50 Cent oder 20 Euro spendest, Deine Spende kommt zu 100 Prozent bei uns an.

Das Chancenwerk im Kurzpotrait gibt es auf Youtube:
http://www.youtube.com/watch?v=PxsjYOBmJc0

Unser Engagement in München und Umgebung:
Das Chancenwerk kooperiert momentan mit vier Schulen in München/Freising. In München sind es das Lion-Feuchtwanger-Gymnasium in Milbertshofen, die Wilhelm-Busch-Realschule in Perlach und die Willy-Brandt-Gesamtschule im Hasenbergl. In Freising sind wir am Josef-Hofmiller-Gymnasium aktiv.
Dank der Lernkaskade - Studenten helfen Schülern, Schüler helfen Schülern - schaffen wir es, (fast) alle Jahrgänge einzubeziehen. So nutzen an der Willy-Brandt-Gesamtschule im Hasenbergl über 70 Schüler, von der 5. bis zur 10. Klassen unser Angebot. Die älteren Schüler aus den 9. und 10. Klassen bekommen Intensivkurse in Mathe und Englisch und betreuen dafür die Jüngeren bei den Hausaufgaben und der Vorbereitung auf die nächste Klassenarbeit. Sogar der Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Martin Neumeyer, war schon zu Besuch, um sich ein Bild von diesem tollen Konzept zu machen.
An der Wilhelm-Busch-Realschule in Perlach haben wir sogar Viertklässler aus zwei benachbarten Grundschulen in der Betreuung aufnehmen können. So können sich die Kleinen schon früh an die weiterführende Schule gewöhnen und die Älteren üben sich in Geduld und Hilfsbereitschaft.
Bei der Umsetzung unserer Lernkaskade in München/Freising werden wir von der Christopherus-Kinderstiftung unterstützt.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über