Fahrrad = Mobilität = Bildung

Ein Hilfsprojekt von „World Bicycle Relief gGmbH“ (K. Jasiunaite) in Lusaka, Sambia

Jetzt spenden
Deine Spende ist steuerlich absetzbar

K. Jasiunaite (verantwortlich)

K. Jasiunaite
World Bicycle Relief mobilisiert Menschen in ländlichen Regionen Afrikasmit robusten Fahrrädern.

Ein zuverlässiges Transportmittel kann für einen Menschen in einem Entwicklungsland alles verändern. Oft ist Fortbewegung zu Fuß die einzige vorhandene Transportform. Ohne Zugang zu Bildung, Gesundheitsversorgung und wirtschaftlichen Chancen leben Menschen in Armut und sterben an heilbaren Krankheiten.
 
Mit Fahrrädern können wir das ändern! Ein Fahrrad macht mobil. Es gibt den Menschen die Chance, ihr Leben aus eigener Kraft zu verbessern. Es

• erhöht die Transportkapazität eines Einzelnen um das 5-fache 
• ermöglicht, in der gleichen Zeit, die 4-fache Distanz zurückzulegen 
• spart alle 16 km 3 Stunden wertvolle Tageslichtzeit

Mit mehr als 340.000 ausgelieferten Fahrrädern und über 1.600 ausgebildeten Mechanikern vor Ort ist World Bicycle Relief auf groß angelegte Fahrradprogramme für die Verringerung von Armut, für wirtschaftliche Entwicklung und Katastrophenhilfe spezialisiert. Das so genannte Buffalo Fahrrad ist ein extrem robustes Lastenfahrrad, das speziell für die Bedingungen im ländlichen Afrika entwickelt und in sechs afrikanischen Ländern vor Ort montiert wird. So schafft World Bicycle Relief Jobs und gibt Menschen ohne Zugang zur Infrastruktur mit einem Fahrrad eine unabhängige und sichere Lebensgrundlage. 

Weiter informieren:

Dieses Projekt findest Du auch hier:

  • Client banner 620x140
  • Client banner 620x140
  • Client banner 620x140

Ort: Lusaka, Sambia

Fragen & Antworten werden geladen …
  • Wer kein Fahrrad besitzt, trägt die schweren Wasserkanister auf dem Kopf.

    Hochgeladen am 31.03.2014

  • Auf Ihren Buffalo Bikes können die Kids jeden Morgen viel schneller und einfacher Wasser holen gehen. Ohne Fahrrad müssten sie die schweren Kanister auf dem Kopf zu Fuß nach Hause tragen.

    Hochgeladen am 31.03.2014

  • Ethel und Maria nehmen nach der Schule manchmal ihre Freundinnen auf dem Gepäckträger noch ein paar Kilometer mit. Der Gepäckträger ist so stabil, dass er problemlos 100 Kilo transportieren kann.

    Hochgeladen am 31.03.2014

  • Benee hat jetzt ein Fahrrad und kann davon träumen nach der Grundschule die weiter entfernte Schule zu besuchen um Krankenschwester zu werden. Das war vorher nicht möglich - aber jetzt!

    Hochgeladen am 27.11.2013

  • Ein Fahrrad für eine Schülerin im ländlichen Afrika verändert alles. Sie kommt vier mal schneller zur Schule. So muss sie nicht mehr so früh aufstehen, ist konzentrierter im Unterricht und hat zu Hause mehr Zeit für Hausaufgaben.

    Hochgeladen am 05.11.2013