Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Unterricht&Hilfe für Kinder im ländlichen Gebiet der ecuadorianischen Anden

Chillanes, Ecuador

Beendet Unterricht&Hilfe für Kinder im ländlichen Gebiet der ecuadorianischen Anden

Fill 100x100 original dsc06751

Unterstützen sie mit einer Spende meine Arbeit als Freiwillige im ländlichen Bereich der Anden Ecuadors: die Betreuung von Kindern (Sport, kreative Arbeit,Hausaufgaben), Englischunterricht, Arbeit im Bereich Umwelt, Unterstützung von Bauernfamilien.

A. Rundholz von Welthaus Bielefeld e.V.Nachricht schreiben

Ecuador gilt als viertärmstes Land Südamerikas, in dem eine große wirtschaftliche Ungleichheit herrscht. Während sich das Leben vorrangig in den großen Städten modernisiert, leben viele Einwohner auf dem Land von Landwirtschaft.
Vor allem in den kleinen Comunidades herrscht finanzielle Armut und die Mehrheit der Familien hat kaum Zugang zu sauberem Wasser, Elektrizität oder Bildung.

Visiòn Mundial, weltweit unter dem Namen "World Vision" bekannt, ist eine Nichtregierungs-Organisation, die sich der sozialen Verbesserung und der humanitären Hilfe widmet. In Chillanes, einem Cantón der Andenprovinz Bolívar, arbeitet ein Team aus neun Mitarbeitern für die wirtschaftliche Entwicklung und die Verbesserung der Lebensbedingungen der Bevölkerung. Die Arbeit verteilt sich auf fünf verschiedene Bereiche: Gesundheit, Ernährung, Bildung, wirtschaftliche Entwicklung und Agrarwirtschaft.

Meine Arbeit als Freiwillige vollzieht sich vor allem im Bereich Bildung. 
Beispielsweise unterrichte ich in einigen Schulen Englisch, da das Erlernen dieser Sprache zwar auf dem offiziellen Lehrplan steht, jedoch Lehrer hierfür fehlen.
Da die Kinder nach der Schule häufig nicht wissen wohin sie gehen sollen, weil die Eltern meistens nicht zu Hause sind, habe ich außerdem eine Übermittagsbetreuung in Lebens gerufen, in der ich mit den Kindern male, Sport mache, ihnen bei den Hausaufgaben helfe und ihnen ein offenes Ohr für ihre Probleme biete, denn leider sind Gewalt und körperliche sowie psychische Misshandlungen ein verbreitetes Problem.
Vielen tut es gut, sich sportlich oder kreativ zu betätigen um Aggresionen abzubauen und Fähigkeiten wie Teamgeist oder Verantwortung zu festigen. 
Des Weiteren helfe ich bei der Versorgung der Familien, gebe Computerkurse, arbeite im Kindergarten und werde in Zukunft im Bereich nachhaltige Landwirtschaft und Umweltbildung eingesetzt werden.

Als Teilnehmerin des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes "Weltwärts" werde ich für ein Jahr mit Visión Mundial arbeiten und im 8.000 Einwohner Dorf Chillanes leben
Mithilfe meiner Entsendeorganisation, dem "Welthaus Bielefeld", habe ich mich im Vorraus auf meinen Einsatz im Projekt vorbereitet, denn "weltwärts" soll nicht nur die soziale Arbeit in Ländern des globalen Südens ermöglichen, sondern hat das Ziel den interkulturellen Austausch zu fördern und den Freiwilligen und sein Umfeld für Themen wie Rassismus, Armut oder globale Beziehungen zu sensibilisieren.

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) übernimmt 75 % der anfallenden Kosten, während ich als Freiwillige die restlichen 25 % durch Spenden erbringen soll. Nur so kann die Freiwilligenarbeit ermöglicht und die Idee des sozialen Engagements verbreitet werden.
Spender erhalten regelmäßig Berichte, in denen sie vom Fortschritt der Arbeit in Chillanes erfahren und gleichzeitig die Chance haben, das Land Ecuador ein wenig kennenzulernen.

Jede noch so kleine Spende zählt!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten