Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Unterstütze ein Kinder- und Jugendzentrum in Chile

Santiago de Chile, Chile

Unterstütze ein Kinder- und Jugendzentrum in Chile

Fill 100x100 default

Das "Centro Abierto Rayito de Luz" ist ein Kinder- und Jugendzentrum in einem sehr armen Stadtteil von Santiago de Chile und kümmert sich um Kinder aus sozial schwierigen Verhältnissen.

Dominik D. von CoRazón e.V.Nachricht schreiben

Das "Centro Abierto Rayito de Luz" ist ein Kinder- und Jugendzentrum, das sich in einem der ärmsten Stadtteile Santiagos de Chile befindet. Aufgrund eines unermüdlichen und ehrenamtlichen Engagements der Leiterin Angélica Toro Robleros wurde das Offene Jugendzentrum mit Namen „Lichtstrählchen“ im Januar 2013 gegründet. Im Jugendzentrum werden Kinder und Jugendliche, die in schwierigen sozialen und wirtschaftlichen Verhältnissen leben und deren Rechte verletzt wurden, von Montag bis Freitag nachmittags (teilweise auch samstags) nach dem Kindergarten bzw. der Schule von ErzieherInnen, WorkshopleiterInnen und VolontärInnen betreut. Täglich kommen etwa 15 bis 30 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 5 und 16 Jahren. Viele der Kinder haben auf Grund ihres sozialen Umfelds einen sexuellen, seelischen oder körperlichen Missbrauch erfahren. Das Zentrum ist eine Anlaufstelle, wo die Kinder und Jugendlichen in einem geschützten Rahmen ein gesundes soziales Umfeld erleben und damit ein angemessenes Sozialverhalten erlernen können.

Der Schwerpunkt der Betreuung liegt im präventiven Bereich. Die Betreuung umfasst Workshops und Betreuungsangebote, in denen die Kinder und Jugendlichen körperlich, geistig und psychosozial gefördert und unterstützt werden. Zudem erhalten die Kinder eine Mahlzeit.

Seit der Gründung kämpft Angélica für das Überleben der Einrichtung, weil diese nur durch Spenden finanziert wird. Aus dem unmittelbaren Umfeld der Einrichtung kommen Lebensmittelspenden. Regelmäßig veranstaltet das Zentrum einen Flohmarkt aus Kleider- und anderen Sachspenden, um ein wenig Geld einzunehmen. Die einzige Organisation, die das Projekt mit monatlichen Spenden unterstützt, ist der gemeinnützige Verein CoRazón e.V. (www.corazon-chile.org). 

2010 gründeten überwiegend ehemalige Freiwillige, die mehrere Monate in Chile in sozialen Projekten gearbeitet hatten, den Verein CoRazón e.V. Dieser hat sich zur Aufgabe gemacht, den interkulturellen Austausch zwischen Chile und dem deutschsprachigen Raum zu fördern und soziale Projekte in Chile zu unterstützen. Viele Vereinsmitglieder kennen Angélica persönlich und wissen, dass sie ihr wenig Erspartes einsetzt, um das „Centro Abierto Rayito de Luz“ am Leben zu erhalten.