Bildung und Ernährung für Kinder in Uganda

Ein Hilfsprojekt von „Hand in Hand für Uganda e. V.“ (R. Blank) in Kalongo - Masaka, Uganda

Für diese Bedarfe habe ich (Teile der) Spendengelder beantragt:

R. Blank
R. Blank schrieb am 14.02.2017

Viele Kinder in Uganda können immer noch nicht zur Schule gehen, obwohl Schulpflicht besteht. Denn auch für staatliche Schulen entstehen Kosten, u. a. für Schuluniform, Verbrauchsmaterialien oder Essen. Unser Verein betreut inzwischen über 50 Schulpatenschaften, d. h., diese Kinder erhalten eine solide Ausbildung, damit sie einen Beruf erlernen und in Zukunft auf eigenen Beinen stehen können.  Allerdings versuchen wir immer auch die Angehörigen vor Ort soweit es ihnen möglich ist, in die Verantwortung zu ziehen. Die Schulkosten sind sehr unterschiedlich und erhöhen sich vor allem in höheren Klassen. In der Grundschule sind für Schulgeld, Ernährung, Kleidung usw. etwa 200 Euro pro Jahr, in den weiterführenden Schulen oder in der Ausbildung sind schon mal 400 – 500 Euro fällig. Oftmals sind die „Paten“ aber nicht in der Lage, die steigenden Kosten zu übernehmen. Hier springt regelmäßig der Verein ein, da wir sehr darauf achten, dass alle Schüler einen für sie passenden Abschluss erreichen.

Der Verein unterstützt weiterhin zwei Grundschulen bei der Renovierung von (desolaten) Gebäuden, Mittagessen für die Schüler, Schülerprojekten usw. In der Butale Mixed Primary School in Masaka konnten schon mehrere Klassenräume erneuert werden, jedoch ist das Dach der Schule noch an vielen Stellen undicht und muss neu gedeckt werden. 

Vielen herzlichen Dank für deine große Hilfe dabei. 


Es wurden 45,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

  • Schulgeld 35,00 €
  • Dach renovieren Grundschule Uganda 10,00 €
Kommentieren (0) | Teilen