Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Selbsthilfe unterstützen (Barrio in Argentinien)

Reconquista, Argentinien

Selbsthilfe unterstützen (Barrio in Argentinien)

Fill 100x100 default

Armenviertel in Argentinien - Schulstipendien - Kreativwerkstatt für Kinder

S. Oberschelp von Action5 FreiburgNachricht schreiben

In dem Armenviertel Barrio Guadaloupe am Rande der Stadt Reconquista in der Provinz Santa Fé leben etwa 3000 Menschen in Lehm- und Ziegelhütten, meist ohne feste Arbeit und Bildungschancen.

Seit 30 Jahren unterstützt Action Five die Aktivitäten einer Gruppe des Mittelstandes Reconquistas (Cooperadora laíca de Charles de Foucault), die versucht, gemeinsam mit den Bewohnern des Barrio Guadalupe, deren Lebensumstände zu verbessern.

U. a. wurden von den Einwohnern eine kleine Schule, eine Ambulanz und ein Wasserturm selbst errichtet, Frauen und Mädchen lernen in Nähkursen, für sich selbst und zum Verkauf Kleidung auszubessern und herzustellen. In einer Nähwerkstatt verdienen Frauen ihren Lebensunterhalt durch Herstellung und Verkauf von Arbeitskleidung. In Eigenarbeit der Einwohner werden kleine Steinhäuser für Familien gebaut. Diese Projekte werden von Sozialarbeiterinnen betreut.

1. Projektbeschreibung:

1. Die Lage vor Ort: Was sind die Probleme?

Menschen leben in Lehm- und Ziegelhütten, meist ohne feste Arbeit und Bildungschancen.

2. Projektkomponenten:

- Schülerbeihilfen (Stipendien für Schulmaterialien) & Unterhaltung eines Wohnheimes für Studentinnen und Studenten
- Jugendkurse „manitos creativos“ (Malen, Kunsthandwerk, Nähen) Teilnehmer ca. 100 Kinder und Jugendliche im Alter von 8- 21 Jahre, 2-4 Stunden pro Woche, ehrenamtliche Kursleiterinnen (früher teilweise selbst Kursteilnehmer aus dem Barrio)
- Nähwerkstatt für Frauen: Verarbeitung von Stoffen, Nähen von Kleidern (Versorgung der eigenen Familien und in geringem Umfang zum Verkauf)

→ jeweils Bereitstellung von Materialien (Papier, Nähmaschinen, Stoffen usw.)
Sozialarbeiterische Begleitung: Unterstützung bei der Organisation von Selbsthilfegruppen, bei Amtsgängen, Anträgen usw., Beratung

- Unterstützung weiterer Selbsthilfegruppen im Barrio: Wasserkommission, Hausbaukommission, Nachbarschaftskommission, Akuthilfe z.B Hochwasser 2007

Action5 fördert je nach akutem Bedarf. Die zweckgebundenen Spenden, werden dort eingesetzt, wo sie im Gesamtprojekt benötigt werden

3. Die Projektziele: Was soll zur Lösung der Probleme unternommen werden?
a. schulische und berufliche Ausbildung von Jugendlichen und Erwachsenen aus dem Armenviertel mit dem Ziel des Empowerments der Menschen vor Ort
b. langfristiges Ziel: Selbstorganisation des Armenviertels, also „Hilfe zur Selbsthilfe“, Stärkung des Selbstwertgefühls