Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Studiengebühren für Toni

Huye, Ruanda

Studiengebühren für Toni

Fill 100x100 original lucas

Waise Toni benötigt 717 Euro für die Fortsetzung ihres Studiums 2014

Lucas R. von Benefiz e.V. Gemeinnützige OrganisationNachricht schreiben

Waise Toni Clarisse ist 19 Jahre alt und studiert an der Nationalen Universität Huye in Ruanda Ostafrika ITK (elektronische Telekommunikation). Vielleicht hast Du über die Medien erfahren, dass ausländische Spender, darunter Deutschland, die Regierung Ruandas im Haushalt nicht mehr unterstützen wollen, weil ihr Unterstützung der M23-Rebellen im Kongo vorgeworfen wird. Dafür gibt es aber keine Beweise. Die Regierung hat deshalb ein massives Haushaltsloch, und konzentriert die verfügbaren Mittel auf Grundschulen. StudentInnen wie Toni, die als Waise nur noch einen mittellosen Cousin in der Familie hat, wurden deshalb ultimativ aufgefordert, 50% ihrer jährlichen Studiengebühren - also 483 Euro - ab dem 1. September selbst zu bezahlen. Dazu die Mensa- und Internatsgebühren von 484 Euro für 10 Studienmonate im Jahr. Nach einer privaten Spende fehlen bei den Mensagebühren noch 234 Euro. Diese neue Regelung bedeutet für die meisten StudentInnen an Toni´s Universität http://www.nur.ac.rw/ nach den Sommerferien den zwangsweisen Studienabbruch aus Geldmangel.
Wir möchten Toni helfen, weil Sie sich in den Sommermonaten 2012 für unsere gemeinnützigen Projekte in Ruanda (Waisenhaus Noel, CHUK Krankenhaus Kinderabteilung) engagiert hat und ein wertvoller Mensch ist. Jeder gespendete Euro fließt direkt zu Gunsten von Toni an die Universität.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten