Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Fluthilfe, Aufforstung, Brunnenbau in Süd-MALAWI

Landkreis Tengani, Malawi

1 / 221

Fluthilfe, Aufforstung, Brunnenbau in Süd-MALAWI

Landkreis Tengani, Malawi

Herzlichen Dank!

B. Uhlig
B. Uhlig schrieb am 13.01.2020

Dies alles haben wir auch dank Ihrer Spende im Jahr 2019 erreicht:





Wiederaufforstung
Von Dezember 2018 bis März 2019 setzte unser Team etwa 40.000 Bäume, die in unserer Baumschule herangewachsen waren, auf dem freien Feld aus. Darunter befinden sich die Pionierbäume Jatropha, Neem und Moringa sowie Obstbäume wie Mango, Papaya und Cashew. Doch auch hier forderte Zyklon Idai im März „Opfer“ .



Bereits seit Dezember 2019 wächst die nächste Baumgeneration in unserer Baumschule heran. Im unteren Bild kümmern sich unsere Gärtner Mary und Hijap, die beide persönlich vom Zyklon betroffen sind, um die neuen Jungpflanzen.



Nahrungsmittelhilfen
Nachdem Zyklon Idai im März 2019 über das Land gezogen war, standen große Teile des Shire-Tales unter Wasser. Das Foto unten entstand etwa 15 Kilometer von unserer Projektbasis entfernt. Der Zyklon hatte die unmittelbar bevorstehende Ernte in den Flussniederungen völlig vernichtet. Dies bedeutete Hunger für einen großen Teil der Bevölkerung, weil nur ein Mal im Jahr geerntet werden kann.



Von Juli bis September 2019 versorgten wir in 7 Gemeinden 473 Familien, d.h. etwa 2500 Menschen mit Nahrungsmittel in Form von 50 kg-Maissäcken.



Wiederaufbau von Häusern
Durch den Zyklon haben viele Familien ihr Haus und sämtliches Hab und Gut verloren. Dazu zählt auch unsere Gärtnerin Mary Chikwatula.   



Im Juli 2019 begannen wir mit dem Wiederaufbau von Marys Haus. Seit Ende August hat die Familie wieder ein eigenes Dach über ihrem Kopf.



Inzwischen haben wir mit dem Wiederaufbau weiterer Häuser begonnen. Dank selbst hergestellter Zementziegel werden die neuen Gebäude wesentlich stabiler sein als die alten und Sturm und Regen trotzen können.

Schulsanierung 
Aus den Spenden des Pforzheimer Theodor-Heuss-Gymnasiums sanierte die Partnerschule in Tengani unter anderem die drei Klassenblocks. Die Gebäude der Mpatsa CDSS hatten ebenso unter Zyklon Idai schwer gelitten. Wir ließen das schwer beschädigte Mauerwerk, Dächer, zersplitterte Fenster und Fußböden reparieren.



November 2019: Weniger als eine Woche verging zwischen dem oberen und unteren Foto. Eile war dringend geboten, um rechtzeitig vor Einsetzen der Regenzeit fertig zu werden.


Geschafft! Die Schüler können nun im Trockenen, in sauberen Klassenzimmern lernen. 


Werden Sie Fördermitglied!
Öffentlich kommentieren | Nachricht schreiben
Alle Kommentare zu diesem Projekt werden gebündelt unter Kommentare dargestellt.