Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Schulung von Gesundheitshelfern in Mexiko

Fill 100x100 weltkugel betterplace

Ausbildung von Gesundheitsverantwortlichen in entlegenen Gemeinden Mexikos und Unterstützung unseres lokalen Partners, Fundacion Justicia y Amor, um die Basisarzneimittelversorgung dieser Gemeinden sicherzustellen.

Stefanie P. von Apotheker ohne Grenzen Deutschland e.V.Nachricht schreiben

Wir engagieren uns gemeinsam mit unserem lokalen Kooperationspartner Fundación Justicia y Amor in der Ausbildung der ‚Promotores de Salud‘, den Gesundheitsverantwortlichen, in zahlreiche Gemeinden in den Bergen von Guerrero, aber auch in den Bundesstaaten Oaxaca, Puebla, Tabasco und Veracruz. Die Promotores übernehmen die Betreuung der Patienten und sind für die Dorfbewohner die Ansprechpartner in allen Gesundheitsfragen. Daher haben die Promotores einen hohen Stellenwert in der Gemeinschaft und eine große Verantwortung gegenüber Kindern, Frauen und Männern des Dorfes.

Seit 2010 führen wir in regelmäßigen Abständen Schulungen der ‚Promotores de Salud‘ durch.

In den Lehrgängen werden verschiedene pharmazeutische Aspekte wie Indikationen, Dosierungen, Abgabehinweise und weitere Themen vermittelt. Da vor jeder Behandlung mit Arzneimitteln ein Patientengespräch und eine richtige Diagnose erfolgen müssen, besteht unser Schulungsteam aus einem Apotheker und einem Arzt. Als Arbeitsgrundlage in den Schulungen und vor allem auch im Patientenalltag stellen wir Apotheker ohne Grenzen das Buch „Donde no hay doctor“ sowie ein Diagnose-Kit zur Verfügung.

Auch die Erarbeitung von geeignetem Schulungsmaterial für die ‚Promotores de Salud‘, speziell ausgerichtet auf medizinische Laien mit einfachen Bildern, wird von uns mitgestaltet und gefördert.

Die nötigen Basismedikamente zur Akutversorgung der Patienten bekommen die Casas de Salud aus dem Zentrallager von Justicia y Amor. Die Arzneimittellieferungen werden seit 2008 auch von Apotheker ohne Grenzen unterstützt

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140