Deutschlands größte Spendenplattform
Wir von betterplace.org wünschen frohe Weihnachten –  und bitten Dich um Unterstützung!

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Hilfe für das Projekt CREAR

Capao Bonito, Brasilien

Beendet Hilfe für das Projekt CREAR

Fill 100x100 original vera

Ein Ort, an dem es den Ärmsten möglich wird, in schöner Umgebung mit menschlicher Wärme groß zu werden und mit Lebensmut und Selbstvertrauen in die Zukunft zu starten.

V. Bandmann von Vida Boa e.V.Nachricht schreiben

Das CREAR ist eine Kinder -und Jugendtagesstädte in einem Elendsviertel im Bundesstaat Sao Paulo.
Die Kinder müssen früh arbeiten um zum Lebensunterhalt der Familien beizutragen und besuchen daher häufig keine Schule. Auf der Straße drohen Drogen, Gewalt und Prostitution.
Im CREAR haben die Kinder die Chance in einer behüteten, kindgerechten Umgebung groß zu werden.
Sie besuchen vormittags die Schule und verbringen den Rest des Tages im CREAR. Sie bekommen zwei warme Mahlzeiten pro Tag, werden geduscht, mit sauberen Kleidern ausgestatten und einmal pro Woche von einer ehrenamtlichen Ärztin versorgt. Die Arbeit im CREAR geht allerdings weit über die Versorgung der Kinder und Jugendlichen hinaus. Gemeinsam wird ein Garten bewirtschaftet und es werden verschiedene Handarbeiten und Bastelarbeiten angefertigt. Dabei steht nicht die Produktivität im Vordergrund, sondern die Erfahrung, gemeinsam sinnvolle, schöne Dinge zu erschaffen.
Es wird intensiv mit den Eltern zusammengearbeitet, bei regelmäßigen Hausbesuchen lernen die Mitarbeiter die Situation der Kinder zu Hause kennen. Durch einen regen Austausch werden die Eltern wieder an eine verantwortungsvolle Erziehung gewöhnt, die in dem harten Alltag oft vernachlässigt wird.
In Brasilien wurde in den letzten Jahren der Mindestlohn angehoben, was an sich eine positive Entwicklung darstellt, das CREAR steckt allerdings seiddem in ernsten finanziellen Schwierigkeiten und kann seine Mitarbeiter nicht mehr bezahlen.
Außerdem ist ein Großspender aus Deutschland abgesprungen und die monatlichen Zuwendungen vom Land wurden gekürzt.
Um das Projekt CREAR zu retten und die Zukunft dieser großartigen pädagogischen Arbeit zu sichern, benötigt das CREAR monatlich einen zuverlässigen Betrag, sodass alle Mitarbeiter bezahlt werden können und Planungssicherheit herrscht, die für die Arbeit vor Ort so wichtig ist.