Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Hüttenfreizeit für benachteiligte Kinder

Immenstadt, Deutschland

Hüttenfreizeit für benachteiligte Kinder

Fill 100x100 default

Wir fahren mit sozial benachteiligten Kindern aus Heimen und Einrichtungen aus dem süddeutschen Raum gemeinsam in die Berge und verbringen fünf Tage im Schnee. Dabei kommen die Kinderaugen zum Leuchten.

N. Piepenstock von Leuchtende Augen e.V.Nachricht schreiben

Die Hüttenfreizeit

Knarzende Holzdielen in einer urigen Berghütte, Fackelwanderungen, Skifahren, Rodeln, Schneeballschlachten und der leckere Geruch aus der Küche sind Erlebnisse, die Kinderaugen zum Leuchten bringen.
Da es keiner Abwarten kann die ersten eigenen Spuren im Schnee zu hinterlassen, werden sofort die Skier, Snowboards und Rodel ausgepackt und angeschnallt. Die Betreuer geben sich kräftig Mühe, allen Kindern mit Tipps, Tricks und Aufmunterung zur Seite zu stehen, alle haben viel Spaß dabei. Der Nachmittag wird bis zum Liftschluss (und darüber hinaus) sportlich genutzt. Am Abend gehen alle erschöpft ins Bett.
Neben dem Skifahren, Rodeln oder Snowboarden gibt es weitere Highlights zu organisieren: Der Alpsee-Coaster ist eigentlich eine Sommerrodelbahn, aber auch im Winter und bei Nacht in Betrieb. Sitzschalen mit Gurten, Handbremsen und Rücklichter sind Teil der Sicherheitsausstattung, alle donnern durch die Dunkelheit talwärts. Zurück geht es mit der Sesselbahn, und nach einem kurzen Aufstieg zu Fuß sind alle wieder auf der Hütte. Im Programm sind außerdem Fackelwanderungen, und natürlich gemütliche Hüttenabende am Kamin mit vielen Spielen.
Sehr schnell, zu schnell vergehen so die Tage: Erstaunt stellt am Donnerstagabend der eine oder andere fest, dass diese herrliche Hüttenfreizeit schon beinahe wieder vorbei ist. Und so werden die Handschuhe, Helme und Socken zusammen gesucht und wieder in die Taschen verstaut, die am Freitag wieder auf dem selben Weg zurück an den Parkplatz gelangen, wo sie erst vor wenigen Tagen Ihre Reise angetreten haben.
Die Augen der Kinder leuchten mit denen von Bernhard, dem Hüttenwirt der Oberen Kalle und allen Betreuern um die Wette. Die Vorfreude auf das nächste Jahr ist schon jetzt riesengroß.
Ein herzliches Dankeschön geht an alle Sponsoren! 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140