Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

himmelbeet – interkultureller Gemeinschaftsgarten im Wedding

Fill 100x100 himmelbeet logo hoch

himmelbeet Wedding Berlin Urban Gardening Urban Farming Kultur Jung Alt Migranten Sozial Kinder Erwachsene Gemüse Kräuter Unterstützung bio genfrei interkulturell Integration städtisches Gärtnern Ruheplatzstraße Schulstraße Leopoldplatz Workshops

Sonja R. von himmelbeet gemeinnützige GmbHNachricht schreiben

Ein grünes Gartenparadies für Alle mitten im Berliner Wedding!

Ein Team von mehr als 60 engagierten ehrenamtlichen HelferInnen plante seit April 2012 den interkulturellen Gemeinschaftsgarten auf dem Dach des Schillerpark-Einkaufscenters an der Müllerstraße. In der Gartensaison 2013 mussten wir wegen brandschutzrechtlicher Bestimmungen vorerst von diesem Vorhaben ablassen und haben uns stattdessen auf einer Brachfläche in der Ruheplatzstraße 12 in der Nähe des Weddinger Leopoldplatzes niedergelassen.
Zwar können wir hier nicht den Ausblick über den Dächern Berlins genießen, stehen dafür aber in direktem Austausch mit unserem Kiez und seinen verschiedenen BewohnerInnen, die ganz begeistert sind von diesem neuen grünen Fleck in ihrer Nachbarschaft.

Im himmelbeet kommen Menschen unabhängig von ihrem Alter, ihrem Geschlecht oder topographischer und sozialer Herkunft beim gemeinsamen Gärtnern, zu Kulturveranstaltungen und zu Workshops zusammen, verabreden sich mit Freunden im Gartencafé oder lassen einfach nur die Seele baumeln.
So wird die vormals verwaiste Fläche allen als Rückzugsort aus dem städtischen Lärm zugänglich gemacht. Außerdem wird so nicht nur das Stadtklima, sondern auch das soziale Klima im Kiez verbessert.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten