Deutschlands größte Spendenplattform

Rettungstreppe im Mahnwachen-Gemeindehaus

Ein Projekt von Evangeliumsgemeinde Halle e.V.
in Halle (Saale), Deutschland

Wir wollen "Frieden schaffen ohne Waffen" und dazu unser Mahnwachen-Denkmal (Gemeindehaus) von 1989 wieder fit machen, weil es gerade jetzt so wichtig ist. Dazu brauchen wir einen "Zweiten Fluchtweg". Packt mit an und sagt es weiter!

Uta Bräuner
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Vielen ist das Gemeindehaus St. Georgen und die Grundstücksmauer zur Glauchaer Straße aus der Zeit der politischen Wende noch in Erinnerung: 
Nach polizeilichen Übergriffen 1989 auf dem Markt Halle und die folgenden politischen Festnahmen bezog die damalige Gemeindeleitung eine mutig-deutliche Position. So entstanden die deutschlandweit bekannt gewordenen „Mahnwachen“ in St. Georgen als friedlicher Protest gegen Gewaltmissbrauch. 
Die weithin sichtbaren Kerzen auf der östlichen Kirchenmauer wurden vor allem von Jugendlichen betreut, die nur zum Teil aus der eigenen Gemeinde stammten. Viele Jugendliche hatten in St. Georgen eine soziale Niesche gefunden, in der sie Anlehnung, Verständnis und Förderung erfuhren.
 
Heute ist wieder der Frieden bedroht und Menschen suchen nach Antworten und Gesprächen. 
Seit 2000 pachtet die Freie Evangeliumsgemeinde das Kirchengelände und führt die denk- und jugendfreundliche Gemeindekultur weiter. Im Gemeindehaus treffen sich Kinder- und Jugendgruppen, die Studenten - "Salzfabrik", Musikbands zum Proben und soziokulturelle Gruppen. Wir freuen uns über die vielen guten Gespräche.  
 
Aber ausgerechnet jetzt sind diese Angebote nur in kleinen Gruppen möglich: Im ersten Obergeschoss fehlt ein zweiter Fluchtweg, weshalb die Raumnutzung durch Brandschutzauflagen auf 10 Personen beschränkt wurden! 
 
Das Gemeindehaus St. Georgen, 1902 als Begegnungs- und Bildungsort erbaut, ist inzwischen ein historisch und gesellschaftspolitisch relevantes Denkmal, das ein paar „Operationen“ braucht, um als Gastgeber wieder gut funktionieren zu können. In seinen „Kindertagen“ gab es dort Platz für 500 Konfirmanden, die  jährlich begleitet wurden! Unsere Vision ist, es in Zukunft  wieder vielen neugierigen und offenen Menschen zugänglich zu machen. 

Jetzt packen wir das Thema an:
Eine Fluchttreppe soll nach Brandschutzvorschrift gebaut werden, um Veranstaltungen im gewohnten Umfang anzubieten bzw. wieder ermöglichen und weiter ausbauen zu können.

 
Die Einrichtung eines zweiten Fluchtweges ist auch deshalb dringlich, weil in den Gemeinderäumen ab September 2023 ein neu gegründetes College starten soll!
Jedes Vorhaben steht und fällt mit Menschen. Unsere College-Leiter:innen sind fit und fachkompetent und sind bereit, nach einem gut durchdachten Konzept junge Menschen anzuleiten, Verantwortung für sich und in der Gesellschaft zu übernehmen. Diese Leiter:innen stemmen den Inhalt des Collegs. Und wir halten ihnen den Rücken frei und kümmern uns um den Rahmen: Die Räume. 
 
Für die notwendige Brandschutztreppe brauchen wir 53.000 €. 
Hilf mit deiner Spende, dass unsere Räume wieder vielen Menschen zugänglich werden! 

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisationen
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)

Wir wollen "Frieden schaffen ohne Waffen" und dazu unser Mahnwachen-Denkmal (Gemeindehaus) von 1989 wieder fit machen, weil es gerade jetzt so wichtig ist. Dazu brauchen wir einen "Zweiten Fluchtweg". Packt mit an und sagt es weiter!

Über das Projekt

Uta Bräuner Nachricht schreiben

Was genau benötigt wird

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisationen
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)