Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Carretta Carretta helfen, ihre Art zu erhalten!

Fill 100x100 original candidature bw r  tortues marines

Es ist ein einzigartiges Projekt zur Erhaltung und zum Schutz der Carett-Meeresschildkröte.

Antonia K. von Institut für nachhaltigen Arten- und KlimaschutzNachricht schreiben

Durch meine Mitarbeit im Institut für nachhaltigen Arten-und Klimaschutz habe ich vor, mich durch ein Volontariat in einem Naturschutzprojekt eines anderen Landes zu engagieren. Ich breche im November für ein halbes Jahr auf eine besondere Arten- und Klimaschutzmission in Kooperation mit einer renommierten Naturschutzorganisation nach Neukaledonien auf. Diese NGO befasst sich mit der Rettung und dem Schutz der Karett-Schildkröten, hierzu zählt es die Nester zu suchen und zu zählen, sowie diese zu markieren und dafür zu sorgen, dass die Eier sich entwickeln können und wenn die Caretta Caretta geschlüpft sind, diesen zu helfen, den Weg ins Meer zu finden. Durch die befahrene Straße, die angrenzt, werden die Baby-Schildkröten durch die Lichter angezogen und landen somit auf der Straße, wo sie überfahren werden. Das eigentlich natürliche Lichtfeld, ist das des Meeres, da dieses die hellste Stelle ist. Dort müssten die Schildkröten, die ihrem Instinkt folgend hin. Dieses unnötige Auslöschen der Schildkröten zu verhindern, ist demzufolge auch meine Aufgabe. Auch haben die Meeresschildkröten unter dem Klimawandel zu leiden, denn durch die starke Sonneneinstrahlung auf den Strand, wo diese ihre Eier vergraben haben, verwandelt sich der Sand schnell in eine zementähnliche Substanz, sodass die Eier ganz und gar anfangen zu kochen oder sich die bereits geschlüpften Schildkröten nicht von selbst befreien können. Oder die Meeresströmungen sind so stark, dass die Nester einfach weggespült werden. Ich wurde für diese Chance, daran teilzunehmen vom Präsidenten dieser NGO eingeladen, und werde durch ein Stipendium für meinen Lebensunterhalt gefördert. Nur leider fehlen mir die Reisekosten, die ich nicht anderweitig bekommen kann, daher muss ich eine Lösung finden und diese Kosten dringend einwerben, um dabei helfen zu können, die Carett-Schildkröten zu retten. Falls ich bei Ihnen auf Unterstützung treffe, kann ich Ihnen von meiner Arbeit tolle Fotos reinstellen und Ihnen ausführlicher von meiner Arbeit in Neukaledonien berichten. Natürlich sind deutsche Touristen sehr beliebt, ich könnte Ihnen sogar vor Ort die Schildkröten-Babys zeigen und Sie können helfen, diese sicher ins Wasser zu bringen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten