Finanziert Rinderrettung Vöhl / Lich

Vöhl, Deutschland

Finanziert Rinderrettung Vöhl / Lich

Fill 100x100 original 600000 362097347193069 2045660339 n

Drei Kuhdamen benötigen ein Dach über dem Kopf - der Tierschutzverein Vöhl und Umgebung e.V. benötigt noch einen rindersicheren Zaun, eine mobile Weidehütte und tatkräftige Hände, die beim Aufbau behilflich sind.

A. Dötsch von Schutz für Tiere-Gnadenhof Emeringen e.V.Nachricht schreiben

BITTE BEACHTEN: Damit Euer Spendername angezeigt wird, müsst Ihr Euch kostenlos anmelden (nach Eingabe des Spendenbetrags ein x bei "kostenlos anmelden" setzen) - ansonsten erscheint Eure Spende als "anonym".
____________________________________________
Anfang September erhielten wir einen Anruf: "Wir suchen dringend einen Lebensplatz für drei Kühe. Wir wollen verhindern, dass sie geschlachtet werden." Solche Anrufe bekommen wir häufig - daher sagten wir aufgrund des derzeitigen Platzmangels erst einmal ab.

Doch diese drei Kühe haben ein ganzes Kämpfer-Team hinter sich.

Die Tierschützerin Moni Reinmann entdeckte Lilli, Luna uind Elsa auf einer Wiese in Lich. Es sind die letzten Kälber, die dort in einem Milchbetrieb geboren wurden. Der Landwirt gibt die Milchkuhhaltung endgültig auf und das Schicksal der Drei war somit besiegelt. Sobald sie das gewünschte Schlachtgewicht erreicht haben, sollen sie zum Schlachter. Luna stubste Moni Reinmann sanft an, Lilli schleckte ihr mit ihrer rauhen Kuhzunge über die Hand und Elsa sah sie erwartungsvoll an. In diesem Moment entschloss sich die gelernte Tierpflegerin, alles dafür zu tun, um das Leben der drei zu erhalten und startete eine Rettungsaktion.

Tatsächlich eroberten Lili, Luna und Elsa so viele Herzen im Sturm, dass inzwischen der Kaufpreis von 1.000 Euro pro Kuh gesichert ist. Und nicht nur das - der Kaufpreis für eine der Kühe wird vom Verein "Vegetarische Initiative" übernommen (http://www.vegetarische-initiative.de/). Diese Kuh soll Botschafterin für einen sensibleren Umgang mit unserer Mitwelt werden. Auch für die anderen beiden Kühe gibt es ähnliche Pläne in Zusammenhang mit aktiver Öffentlichkeitsarbeit.

Auch die Bauersfrau atmete auf, als die Rettung in Aussicht stand. Sie hatte Lilli, die Zierlichste der Drei, nach ihrer Geburt mühsam aufgepäppelt. Inzwischen haben sich schon 18 Paten für die weitere Versorgung zusammen gefunden. Nur der Thüringer Verein, der die Kühe ursprünglich aufnehmen wollte, ließ das inzwischen gebildete "Rettungsteam" hängen. Jetzt suchten sie händeringend nach einem Platz.

Derzeit haben wir ein über zwei Hektar großes Grundstück mit Bachlauf am Hof, so dass wir uns bereit erklärt haben, die drei Kuhdamen nun doch bei uns aufzunehmen. Allerdings fehlen uns noch ein Zaun zur Sicherung der Rinder und eine mobile Weidehütte.

Das Kuhrettungsteam ist überzeugt: „Das schaffen wir auch noch!“. Und auch wir sind davon überzeugt, mit Ihrer Hilfe die noch benötigten Maßnahmen schnell umsetzen zu können.

Jetzt zählen wir auf Ihre Unterstützung und bedanken uns im Voraus dafür.

Wenn Sie an einer Patenschaft interessiert sind, schauen Sie bitte direkt auf unserer Homepage unter http://www.erwartetuns.de/spenden/patenschaften/ vorbei.

Wenn Sie weiterführende Informationen und Bilder lesen/sehen möchten, schauen Sie doch einmal hier vorbei: https://www.facebook.com/groups/477323568949223/.