Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Biogasanlagen für Kambodscha

Kampong Cham, Kambodscha

Biogasanlagen für Kambodscha

Fill 100x100 default

Jährlich sterben Millionen Menschen an der Luftverschmutzung, die durch die Verbrennung von Holz und Kohle zum Kochen entsteht. Wir wollen der Luftverschmutzung entgegenwirken, indem wir Biogasanlagen mit Gasherden für die Familien bauen.

V. Phi van von Polarstern bewegt e.V.Nachricht schreiben

4.000.000 Menschen sterben jährlich aufgrund von Feuerrauch und fehlender sanitärer Anlagen,


...der Großteil darunter Frauen und Kinder...


...und dagegen wollen wir was unternehmen. Gemeinsam mit euch!


Das Problem


Könnt ihr euch vorstellen, dass essen kochen tötet? Knapp die Hälfte der Menschheit kocht immer noch an offenen Feuerstellen mit Holz, Dung, Feldabfällen und Kohle. Und zwar direkt in ihren Wohn- und Schlafräumen.
Halb so schlimm - gemütliches Lagerfeuer? Von wegen. Die Folgen für die Frauen und Kinder sind verheerend. Weltweit sterben mehr Kleinkinder daran als an AIDS, Malaria und den Pocken zusammen. Denn der entstehende Feuerrauch ist vergleichbar mit Zigarettenrauch. Tagtäglich atmen Frauen und Kinder die verschmutzte Luft ein, weitaus mehr als ein Kettenraucher: Ruß- und Schmutzpartikel aus der Luft sammeln sich in der Lunge und verschleimen diese. Als Konsequenz leiden die Betroffenen unter Lungenentzündung, Lungenkrebs, chronischer Bronchitis und Lungenaufblähung , aber auch Herzerkrankungen!
All dies reduziert sowohl die Lebensqualität als auch die Lebenserwartung der Menschen.


Unsere Lösung


Wir, der Polarstern bewegt e.V, fördern den Bau von Biogasanlagen für Familien in Entwicklungsländern. Integriert an der Anlage sind ein Gasherd zum Kochen, eine Gaslampe für das Licht und eine Toilette.
Also anstatt kilometerweite Märsche für das Brennholz anzutreten und den spärlichen Wald abzuholzen, können sie einfach die Gülle ihrer Rinder oder Schweine als Energiequelle nutzen. Kinder können die gesparte Zeit für Hausaufgaben nutzen und die Frauen für ihre Arbeit.
Das wichtigste ist natürlich, mit der Biogasanlage vermeiden wir den tödlichen beißenden Rauch und sichern den Menschen eine gesunde Umwelt.


Besondern Wert legen wir dabei auf ist eine enge Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort. Unsere Partner sind lokale Unternehmen, NGOs und die Regierung. Wir leisten eine Anschubfinanzierung direkt an die Familien, der Rest wird von lokalen Banken durch Mikrokredite bereitgestellt. Durch die eigene finanzielle Beteiligung der Familien fühlen sie sich verantwortlich für die Anlage und sorgen für eine reibungslose Instandhaltung. Unterstützt werden wir dabei in Deutschland von dem Ökoenergieversorger Polarstern.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten