Deutschlands größte Spendenplattform

SendingSolidarity from NowHere

Ein Projekt von Kulturspektrum e.V.
in Berlin, Deutschland

Wir supporten diejenigen, die sich für die Rechte von Schutzbedürftigen und strukturell von Diskriminierung und Gewalt betroffene Menschen einsetzen, durch politische Bildungsarbeit oder Anlaufstellen für Geflüchtete und FLINTA*-Personen.

Thomas Lehnen
Nachricht schreiben

Über das Projekt

In Zeiten der Pandemie setzt sich die strukturelle Gewalt durch Staat, Polizei, Grenzschutz, Rassisten, Sexisten und Anti-FeministInnen verstärkt fort. Unsere Kampagne setzt ein Zeichen der Solidarität, Sichtbarkeit und für mehr Aufklärung. 

Mit dem Projekt supporten wir finanziell anti-rassistische und anti-sexistische Initiativen. Zum einen geht es um praktische Hilfe für Geflüchtete an der weißrussisch-polnischen Grenze und auf der Balkan-Route. Zum Anderen um die Rechte von Schutzbedürftigen und strukturell von Diskriminierung betroffene Menschen, insbesondere FLINTA*-Personen. 

Wir fördern Menschen die im Feld aktiv sind, dahingehend politische Bildungsarbeit machen oder Anlaufstellen für Betroffene betreuen.

Die Kampagne wird umgesetzt in Kooperation mit Solidarisch Tanzen und dem Ganz-Tages-Stream-Programm von Geranien & Pflastersteine am 29.12.2021 beim RC3.
Mehr Informationen zum Digitalen Launch-Event und den Link zum Live-Stream findet ihr dann hier: https://solidarisch-tanzen.org/sendingsolidarity-from-nowhere/

#refugeeswelcome #hacksexism #fightracism