Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Spielplatz für die Techn. Universität in Kabul

Fill 100x100 default

Der Bau eines Kindergartens mit angeschlossenem Spielplatz an der Technischen Universität in Kabul solles jungen Eltern, vor allem Frauen, ermöglichen Kind und Beruf zu vereinbaren.

F. Willig von alma terra e.V.Nachricht schreiben

Ein Projekt, große Wirkung: durch den Bau eines Kindergartens mit angeschlossenem Spielplatz an der Technischen Universität Kabul hilft alma terra e.V. vielen Menschen und schafft Freiräume für Groß und Klein.

Der Kindergarten mit Spielplatz soll vor allem jungen Eltern ein Studium ermöglichen. Auch soll dadurch insbesondere der Frauenanteil von nur 20% bei 3000 Studierenden erhöht werden. Frauen ist es ohne vernünftige Betreuungsmöglichkeiten für ihre Kinder kaum möglich ihre Mutterrolle und ein Studium zu koordinieren. Eine private Betreuung zu organisieren ist nicht immer einfach und für viele unbezahlbar. Auch einige Angestellte der Universität haben dieses Problem. Ihnen allen wird die Möglichkeit gegeben Familie und Studium oder Beruf zu vereinbaren. Somit leistet alma terra gleichzeitig einen Beitrag zur Gleichberechtigung der Frauen.

Eine gute frühkindliche Förderung ist entscheidend für das ganze Leben. Die 120 Kindern, die im Kindergarten untergebracht werden können, erhalten eine gute Betreuung sowie eine gezielte Förderung, die das Fundament für ihr Leben legen soll. Ungleiche Bildungschancen für die ärmere Bevölkerung sind noch immer ein Problem. Auch dem wird mit der Betreuung im Kindergarten entgegengewirkt.

Diese geschilderte Problematik nimmt auch die Universitätsleitung wahr, kann dieses Projekt aufgrund fehlender Gelder aber leider nicht in absehbarer Zeit selbst umsetzen.

Wir möchten helfen!
Als gemeinnütziger Verein hat alma terra bereits zahlreiche Glücksoasen in Form von Spiel- und Sportplätzen gebaut; davon fünf in Afghanistan. Wir arbeiten mit Handwerkern vor Ort und landestypischen Baumaterialien. Beim Errichten des Spielplatzes sowie bei der Inneneinrichtung des Kindergartens unterstützen uns die Studenten und Angestellten der Universität selbst. Auch deutsche Studenten wurden in die Planung eingebunden. In Kooperation mit der Hafencity Universität Hamburg und den Dozenten Prof. Wolfgang Willkomm und Matthias Kulcke wurde bei einem Wettbewerb der Studenten die Fassade des Gebäudes entworfen. Als Partner vor Ort steht uns die afghanische NGO „Human Social Prosperity Relief Org“ (Hilfsgemeinschaft für menschlichen und sozialen Wohlstand) zum wiederholten Male zur Seite.

Der Großteil des Gebäudes ist in Zusammenarbeit mit dem BMZ und durch eigene Gelder alma terras bereit finanziert. Ihr Spende fließt direkt in den Bau des Spielplatzes, den wir aus eigenen Mitteln finanzieren müssen.

Helfen Sie uns einen Ort des unbeschwerten Spielens zu schaffen und unterstützen Sie mit uns Menschen, die ihr Land verändern möchten.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140